Turnverein Balsthal

Jahresbericht Ressort Allgemeinturnen 2005

Das Ressort Allgemein erlebte eine abwechslungsreiche Saison mit verschiedenen Wettkämpfen.

Nach dem allwinterlichen Konditions- und Krafttraining in der Halle begannen wir mit den ersten wärmeren Tagen mit dem Training für das Turnfest. Laufen, schleudern, springen und werfen war angesagt. Über Pfingsten bestritten wir das traditionelle Trainingsweekend in Deitingen, um unsere Technik zu perfektionieren.

Der erste Ernstkampf fand bereits Ende Mai statt, als die Läufer der Pendelstafette zum ersten Mal im Einsatz standen. Verstärkt durch Geräteturner und neue Mitturner, die erst wenige Trainings bestritten hatten, liefen wir in Grosswangen am GYM- Day auf den guten 8. Rang. Einen Monat vor dem Turnfest war dies eine gelungene Hauptprobe.

Am Turnfest in Bözingen gaben wir dann alles. Die Ergebnisse fielen unterschiedlich aus, jedoch konnten alle mit ihrer Leistung zufrieden sein. Das zeigte auch der dritte Schlussrang!

An der Traditionellen Seelandstafette am Sonntag des Turnfestes erreichten wir sogar den Final. Leider war unsere Mannschaft nach dem Vorlauf durch Verletzungen und allgemeine Erschöpfung soweit dezimiert, dass wir forfait geben mussten. Die Mannschaft die für uns nachrückte gewann dann schliesslich den Wettkampf…

Im Oktober begann schon wieder die Vorbereitung für die Turnerunterhaltung. Lorenz studierte mit uns ein Minitramp-Programm ein, das vor allem auf Spass ausgelegt war. Als Psycho-Zwerge verkleidet sprangen manche von uns durch einen brennenden Ring, während der Oberzwerg mit der Motorsäge spielte. Mit diesem Programm ernteten wir grossen Applaus und hatten selbst einen Heidenspass.

Auch dieses Jahr nahmen wir am regionalen Unihockeyturnier in Neuendorf teil. Leider haben wir die Finalteilnahme als Gesamt 4. knapp verpasst. Aber wer weiss, vielleicht rücken wir wieder (wie letztes Mal) kurzfristig nach und stellen am Vorabend des Finalturniers im Kult noch eine Mannschaft zusammen. Im Frühling hatte uns dies ein lustiges aber sehr, sehr erfolgloses Turnier eingebracht.

Ein weiterer Höhepunkt der Saison fand am 4. Dezember statt. Wir nahmen nämlich mit zwei Mannschaften an den Gigagames des SOTV in Obergösgen teil. Zum Thema Märchen mussten verschieden Posten absolviert werden, teils sportliche Aufgaben, bei denen die Zeit gemessen wurde, teils mussten aber auch Rätsel gelöst werden. Zum Abschluss hatten alle Gruppen eine halbe Stunde Zeit um eine Collage zu einem bestimmten Märchen anzufertigen. Es war also auch Kreativität gefragt. Am Ende durfte sich sogar eine unserer Mannschaften als Sieger feiern lassen. Dass gewonnene Raclette steht noch aus…

Weitere Ecksteine des Turnerjahres aus der Sicht der Allgemeinturner:

Ski- Weekend in Andermatt (hatte jemand keinen Sonnenbrand?), Volleyballturnier mit Karin und Mladen, Holzchrampf (mässige Teilnahme), Moosfescht Schneebar (Mütze, Schal und Skibrille bei sommerlichen Temperaturen), Samichlaus (gut wie immer), TVB- Unihockeyturnier (fast verletzungsfrei), Falkensteincup (Danke Koni).

Zum Schluss bleibt mir noch den Leitern sowie den Turnern für das vergangene Jahr zu danken. Ich hoffe, das nächste Jahr bringt genau soviel Spass, Erfolg und abwechslungsreiche Turnstunden.

 Logo Turnverein Balsthal