Turnverein Balsthal

Samichlaus Balsthal 2001

Den Samichlausbrauch, den wohl jedermann/frau kennt, gibt es in Balsthal schon seit über hundert Jahren. Turnverein und Fussballclub organisieren den Anlass gemeinsam. Das beginnt mit dem Rutenschneiden und endet mit dem Schlussessen, welches jeweils vom Hotel Kreuz gespendet wird.
Beim Turnverein ist man in der Regel zuerst Quartierhelfer oder -chef, später Schmutzli, und, nach einer Regel, die noch aus älteren Zeiten stammt, erst nach dem Besuch der Rekrutenschule kann man zum Chlaus aufsteigen.
Dieses Jahr waren zwanzig Teams, acht vom FC und zwölf vom TV, im Einsatz und besuchten 372 Kinder in 183 Haushalten. Doch nicht nur Kinder, sondern auch manche Erwachsene mögen den Chlaus nach wie vor bei sich zu Hause. Organisatoren waren Roland Stampfli und Jörg Ruf. Sie haben 30 kg Baumnüsse, 60 kg spanische Nüssli, 16 kg Mandarinen, 550 Bänzen sowie 13.5 kg Chräbeli eingekauft! Für die Echtheit der Schmutzlis und Chläuse sorgen seit langem Ruth Moser und Ihr Team: Sie sind für das Schminken zuständig.
Die Sägerei Rütti besorgt jeweils die Glocken für die Jager und stellt ein Fahrzeug zur Verfügung.
So hat auch dieses Jahr alles bestens geklappt, für mich als langjähriger Schmutzli ist wieder ein sehr schöner Samichlaustag vorbei. Nie vergessen werde ich aber jenen, an dem, nachdem die Chläuse gemeinsam ihren Spruch aufgesagt hatten, ein Heiratsantrag auf der Kreuztreppe gemacht wurde...

 Logo Turnverein Balsthal