Turnverein Balsthal

  • TVB Home
  • Anlässe
  • Interview mit dem Jugendverantwortlichen des Turnvereins Balsthal

Interview mit dem Jugendverantwortlichen des Turnvereins Balsthal

Matthias Baumgartner
Wohnort: Als Wochenaufenthalter in Biel, ansonsten in Balsthal
Ressort: Geräteturnen, Leichtathletik
Beruf: Forstwart / Sportstudent
Geburtsdatum: 19.5.79
Hobbies: Lebensraum Sport(pädagogik) und gesellschaftliche Anlässe

Matthias, seit einem Jahr bist du im Turnverein Balsthal Jugendverantwortlicher. Was sind deine Aufgaben im Verein?
Diese sind sehr unterschiedlich. Meine Hauptaufgabe ist die Leitung des Jugendausschusses. Dieser besteht aus den Vertretern der Ressorts (Geräteturnen, Handball, Jugend, Leichtathletik) und einer Vertreterin des DTV. Das Ziel dieses Ausschusses ist es, die Jugendförderung zwischen DTV und sämtlichen Abteilungen des TVB zu koordinieren. Aber dies fällt mir dank den engagierten Ressortvertretern sehr leicht...
Zudem geht es in der Jugendarbeit, die ich anstrebe, um folgendes:
Die Kindheit und die Jugend haben sich in den letzten Jahren stark verändert. Weiterhin kommt hinzu, dass sich auch der Sport entwickelt hat. Und um diese Veränderungen geht es in meiner Funktion als Jugendverantwortlicher.

Du meinst also, dass auch die Turnvereine diese Entwicklungen berücksichtigen müssen?
Genau. Unser Turnverein verfügt über sehr gute Leiterinnen und Leiter. Diese müssen (oder dürfen) sich in jedem Training an ihre Kinder und Jugendlichen anpassen.
Das Problem liegt aber noch an einem anderen Ort begraben: Viele unterschiedliche Vereine haben gemerkt, dass die Zahl ihrer Kinder und Jugendlichen abnimmt. Ein Grund dafür ist die unzählige Vielfalt an Freizeitaktivitäten, die ihnen geboten werden.
Aber der TVB hat mit seinem vielseitigen und qualitativ guten Angebot genügend Möglichkeiten, dem entgegenzusteuern. Deshalb ist unser Verein auch nicht unbedingt vom Problem "zuwenig Nachwuchs" betroffen.
Es ist aber wichtig, dass man am Ball bleibt, vor allem gibt es immer Verbesserungsmöglichkeiten.

Was sind konkrete Projekte der Jugendförderung?
Einerseits hat der Jugendausschuss für die Kinder den Fun - Day organisiert. Durch trendartige Spiele sollten die Kinder zur Bewegung und Begegnung animiert werden.
Weiterhin konnte ich durch eine Untersuchung (im Rahmen meiner Ausbildung) die Vorstellung und Wünsche der Jugendlichen vom und an den TVB erfassen. Dies kann jetzt als Hilfsmittel der Jugendförderung im Verein dienen.
Zudem strebe ich eine Zusammenarbeit mit den Schulen an. Dies würde im Rahmen des J+S Schulsport stattfinden (Ergänzungssport an der Schule).
Jugendförderung kann ohne Leitende nicht realisiert werden. Deswegen haben Boris Niemetz und ich im vergangenen Oktober einen Fragenbogen für die Leitenden des TVB zusammengestellt. Dieser soll aufzeigen, mit welchen Problemen die Leiterinnen und Leiter konfrontiert sind. Durch die Auswertung können nötige Massnahmen ergriffen werden.
Und dann steht noch die Waldweihnacht vor der Tür, die meine rechte Hand Audrey Vuilliomenet koordiniert. Das Ziel dieses Anlasses ist es, dass sich alle Kinder des TVB ressortübergreifend kennen lernen.

Deine Aufgabe als Jugendverantwortlicher beruht auf Ehrenamtlichkeit. Aus welchen Gründen betreibst du in deiner Freizeit diesen Aufwand?
Wo soll ich nur Anfangen...?
Einerseits möchte ich anmerken, dass alle "Funktionärsstellen" des TVB (sowie in anderen Sportvereinen auch) auf dieser Ehrenamtlichkeit basieren. Ohne diese Voraussetzung könnte unser Turnverein natürlich nicht existieren...
Gründe für meine Tätigkeit als Jugendverantwortlicher sind das sehr gute Ambiente und die konstruktive Zusammenarbeit in der Vereinsleitung. Das Team steuert in dieselbe Richtung und alle können ihre Stärken entfalten. Dies motiviert mich, gute Arbeit zu leisten.
Weiterhin kann ich durch meine Aufgabe Gelerntes in die Praxis umsetzen und zugleich meine Leidenschaften (Sport und Pädagogik) integrieren. Das alles gibt mir viel Energie. Zudem kann ich so den Kontakt zum Turnverein aufrechterhalten.

 Logo Turnverein Balsthal