Turnverein Balsthal

Mittelländische Kunstturnertage: Starke Leistungen

Am Wochenende vom 12./13. Mai fanden in Balsthal die Mittelländischen Kunstturnertage statt. Dabei konnte Kunstturnen auf höchstem Niveau beobachtet werden. Auch die Solothurner zeigten – obwohl keinem Athleten der perfekte Wettkampf gelang – tolle Leistungen.
Mit einer Gesamtpunktezahl von 84.600 wurde der 22-järige David Fritschi (Hinwil/RLZ Zürich) seiner Favoritenrolle gerecht. Er erturnte sich den ersten Rang in der höchsten Kategorie Programm (P) 6. Zusammen mit den anderen in dieser Saison gezeigten Leistungen hat Fritschi grosse Chancen auf die definitive Qualifikation für die Universiade in Bangkok.


Da Nils Haller (TV Kaufleute Solothurn) und Simon Nützi (TV Wolfwil) am Länderkampf in Frankreich im Einsatz waren, gab es - statt deren vier – nun zwei Favoriten um den Titel des besten Solothurners: Danilo Corti (TV Günsberg) und Philipp Friedli (TV Oberbuchsiten) lieferten sich ein spannendes „Kopf an Kopf“-Rennen um den Titel des Kantonsbesten. Beide zeigten einerseits tolle Leistungen, hatten andererseits aber auch Pech. So wurde Friedlis Ringprogramm wegen eines Sturzes lediglich mit 10.500 bewertet, während Corti in anderen Disziplinen nicht alles optimal lief. Schliesslich konnte sich der siebzehnjährige Günsberger knapp gegen den ein Jahr jüngeren Kappeler durchsetzen. Mit einer Endnote von 75.850 erreichte Corti den achten, Friedli mit 75.750 den neunten Schlussrang.
Im Offenen Programm siegte der „älteste“ Teilnehmer Stefan Juker (BTV Bern).
Eine Auszeichnung in der Kategorie P5 erturnte sich Fabia Della Giaccoma (TV Oberbuchsiten) mit dem 10. Rang. Raphael Bucher (Biberist aktiv) und David Fürst (TV Wolfwil) belegten dein 23. und 25. Platz. Der Sieger dieses Programmes heisst Janick Hitz (Rüti/RLZ ZH).
Im Programm P4 setzte sich mit 66.350 der Begginger Richie Wanner durch.
Drei Solothurner waren im Programm P3 am Start: Tobias Von Burg (TV Lommiswil), 9. Schlussrang, konnte sich vor Lucas Hilton (TV Subingen), 12. Schlussrang, und Michael Bruckner (TV Wolfwil), der mit dem 15. Schussrang die Auszeichnung knapp verpasste, platzieren.
Mit Ramon Nyffeler (TV Wolfwil), Beni Aeschlimann (TV Oberbipp), Severin Tschui (TV Zuchwil) und Renato Spiegel (TV Oberbuchsiten) holten alle in der Kategorie P2 startenden kantonalen Athleten eine Auszeichnung. Nach ansprechenden Leistungen belegten sie die Plätze 7, 10, 20 und 27.
Keine Solothurner am Start waren im Programm 2. Hier erkämpfte sich Roger Wüst (TSV Rohrsdorf) den ersten Rang.
Reelle Chancen auf einen Podestplatz am Sonntag hatte im Vorfeld das Solothurner Trio Eberhard, Rauber (beide Bellach) und der als Favorit gehandelte Tobias Stöckli (TV Aeschi). Dieser vermochte mit seinen - für sein Alter bereits sehr anspruchsvollen - Darbietungen sowohl die Kampfrichter als auch die Zuschauer zu überzeugen. Mit der Endnote von 67.850 holte er sich mit einem Vorsprung von 1.8 Zählern den Gesamtsieg im Programm 1. Aber auch die Wolfwiler zeigten, obwohl beide das Podest knapp verpassten, über welches Potential sie verfügen. Lukas Rauber beendete den Wettkampf vor Ivan Eberhard (6.) auf dem fünften Schlussrang. Ebenfalls ausgezeichnet wurde Ramon Jost (Biberist aktiv).
Den Abschluss des Anlasses machten die jüngsten Teilnehmer. Sage und schreibe 86 Knaben zeigten im Einführungsprogramm grossen Einsatz und attraktive Übungen. Am meisten vermochte dabei Marius Mermod (TV Oberdiessbach) zu überzeugen.
Eine besondere Freude bereitete die Anwesenheit von Ständerat und OK-Präsident der Schweizermeisterschaften Rolf Büttiker. Ebenfalls zu Gast war Spitzenturner Manuel Rickli. Obwohl das Nationalkader nach den Europameisterschaften offiziell Ferien hat, zeigte sich der Biberister als interessierter Zuschauer und Autogramm- Verteiler.
Die Mittelländischen Kunstturnertage sind von der Kunstturnervereinigung Kanton Solothurn (KVKSO) und einer Arbeitsgruppe vom TV Balsthal gemeinsam organisiert worden. Der erste sportliche Grossanlass in den neuen Haulismattanlagen kann als äusserst erfolgreich bezeichnet werden. Diese Meinung vertrat auch KVKSO Präsident Urs Nützi. In seinen Schlussworten lobte er sowohl die Infrastruktur als auch den Ablauf des Anlasses und gab seiner Hoffnung Ausdruck, wieder einmal so etwas in Balsthal durchführen zu können.


Rangliste (kurz; Gesamtrangliste unter Logo "Kutu-Tage")

Einführungsprogramm: 1. Marius Mermod (TV Oberdiessbach) 62.500 2. Jan Wandeler (STV Rickenbach) 62.250 3. Pascal Blum (STV Roggliswil) 62.250
Programm 1: 1. Tobias Stöckli (TV Aeschi) 67.850 2. Andrin Bossi (STV Lenzburg) 66.05 3. Sandro Brändle (TZ Fürstenland) 65.400 5. Lukas Rauber (TV Bellach) 64.700 6. Ivan Eberhard (TV Bellach) 64.100 27. Ramon Jost (Biberist aktiv) 58.400
Programm 2: 1. Mauro Schöpfer (STV Kriens) 66.750 2. Joel Koller (STV Ebikon) 66.550 3. Christoph Scherrer (STV Will/TZF) 65.950 7. Ramon Nyffeler (TV Wolfwil) 63.330 10. Beni Aeschlimann (TV Oberbipp 61.900 20. Severin Tschui (TV Zuchwil) 59.050 27. Renato Spiegel (TV Oberbuchsiten) 58.450
Programm 3: 1. Nicola Graber (TZR/Kriessern) 64.450 2. Benjamin Gischard (TV Herzogenbuchsee) 64.200 3. Ivan Thomi (TV Oberdiessbach) 63.030 9. Tobias Von Burg (TV Lommiswil) 60.230 12. Lucas Hilton (TV Subingen) 59.400 15. Michael Bruckner (TV Wolfwil) 58.150
Programm 4: 1. Richie Wanner (Beggingen) 66.350 2. Eddy Yusof (Bülach RLZ ZH) 65.900 3. Jason Wertli (TV Zufikon) 65.280
Programm 5: 1. Janick Hitz (Rüti/RLZ ZH) 83.550 2. Oliver Hegi (STV Lenzburg) 82.050 3. Dominik Baumgartner (TZR/Balgach) 79.300 10. Fabio Della Giaccoma (TV Oberbuchsiten) 71.550 23. Raffael Bucher (Biberist aktiv) 60.100 25. David Fürst (TV Wolfwil) 56.650
Offenes Programm: 1. Stefan Juker (BTV Bern) 68.150 2. Pasqual Schneider (TKV TZ Hinterthurgau) 66.850 3. Christian Costa (STV Rickenbach ZH) 66.800
Programm 6: 1. David Fritschi (Hinwil/RLZ ZH) 84.600 2. Louis Thomman (BTV Luzern) 82.100 3. Davor Studer (TSV Rohrdorf) 80.800 8. Danilo Corti (TV Günsberg) 75.850 9. Philipp Friedli (TV Oberbuchsiten) 75.750

 Logo Turnverein Balsthal