Turnverein Balsthal

Regionales Turnfest Wolfwil vom 4. + 5. Juni 2011

Am Samstag, 4. Juni kurz vor Mittag besammelten sich die ersten TVB-Turnfest-Teilnehmer mit den Velos... Wobei eine Turnerin ihre Kräfte für den Wettkampf sparen, sich aber den Spass der Velotour nicht entgehen lassen wollte. So mietete sie einen Flyer, betrachtete dies allerdings nicht als „Bschiss“, denn treten muss man ja damit trotzdem! Natürlich blieben die Sprüche auch mit diesem Argument nicht aus... Dies tat der Freude jedoch keinen Abbruch. So wurde das Gepäck fröhlich in den Transporter geladen und es konnte losgehen. In Oensingen stiess die zweite Hälfte der Turnfest-Crew dazu und der Kestenholzer Hügel wurde in Angriff genommen. Der war kürzer als befürchtet und schon bald ging es (dank unseres ehemaligen Co-Präsidenten) recht gemächlich den Weg nach Wolfwil hinunter. Dort endlich angekommen (die Bremsen qualmten fast) erhielten alle die ersten Infos und man machte sich auf zum Zeltplatz. Da die Zeit doch recht knapp wurde, entschied man sich, die Zelte erst nach den Wettkämpfen aufzustellen. Nun fanden auch die letzten Turner die Gruppe des TVB und alle zogen sich um. Man wünschte sich noch viel Glück und dann trennten sich die Wege, denn man bestritt den 3-teiligen Vereinswettkampf. Im ersten Teil mussten sich die Leichtathleten (mit dem Schleuderball und den Wurfkörpern) und die Team-Aerobic-Frauen mit ihrer fetzigen Choreografie beweisen. Danach trafen sich alle, um im 2. Teil die Pendelstafette zu laufen oder die Läufer anzufeuern. Zu guter Letzt zeigten die Sektionsturner ihr tolles Schaukelring-Programm und gleichzeitig kämpften die Athleten beim Steinstossen.
Einige schauten danach noch der Konkurrenz zu und andere begaben sich zum Zeltplatz und versuchten ihre Behausung für die kommende Nacht aufzustellen. Unter den kritischen Augen eines erfahrenen Campers (bewaffnet mit Blitz und Objektiv), schafften es auch die Frauen problemlos, ihre Zelte selber aufzubauen. Das Wetter hielt und so sass man draussen in gemütlicher Runde mit einer super Stimmung (und sehr schönen Rehsprüngen) zusammen. Das Warten wurde bald mit guten Noten belohnt. Besonders das TeamAerobic freute sich riesig über ein 9.32 und verdrängte damit sogar „Barbara Streisand“ aus ihrem Lied, welches kurzerhand umgedichtet wurde. Auch das Schleuderball konnte sehr zufrieden sein mit einer weiteren Note über 9 und teilte diese Freude mit dem Schaukelring, das mit 8.95 eine super Leistung erbrachte! Die Pendelstafette erhielt die Note 8.10, was durchaus positiv war, denn von den 20 Läufern waren viele unter 16 Jahre alt. Beim Wurf besteht noch „Luft nach oben“, welche nächstes Jahr bestimmt gefüllt wird. Und das Steinstossen wurde hauptsächlich aus Spass an der Tradition gemacht. Dies war aber nicht alles! Denn die Einzelturner hatten ihre Wettkämpfe bereits am Tag zuvor bestritten und waren mit 1 Goldmedaille und 4 Auszeichnungen äusserst erfolgreich! Zufrieden setzten sich alle an den Tisch im Festzelt um gemeinsam das feine Nachtessen zu geniessen und liessen dann diesen Tag beim Tanzen, Plaudern und Singen ausklingen. Auch der plötzlich einsetzende Regen trübte die Festlaune nicht und man schunkelte noch bis in die frühen Morgenstunden, hatte doch die Bar durchgehend geöffnet! Als die letzten den Weg in ein Zelt gefunden hatten, standen die ersten bereits wieder auf und man genoss den schönen Tag mit den restlichen Vorführungen und einer gemütlichen Radtour zurück nach Balsthal.

 Logo Turnverein Balsthal