Turnverein Balsthal

Warum Petrus ein Vita-Parcours-Fan ist

Vita Fest 2017 13Bilder                     Vita-Fest_Rangliste_2017.pdf

Bereits im Vorfeld des Vita-Festes kamen die Organisatoren – die Männerriege Balsthal unter Mithilfe der Fachkommission Sport Balsthal und dem Team-Aerobic vom Turnverein Balsthal – ins Schwitzen: nämlich als es am Mittwochabend um den Austragungsort des Festes ging. Würde ein Gewitter, welches zu dem Zeitpunkt nicht auszuschliessen war, aus dem gemütlichen Waldfest ein Anlass in der, zwar komfortablen aber nicht so „heimeligen“, Sporthalle machen? Am Freitagmittag als definitiv entschieden wurde, war das Gewitterrisiko verschwindend klein und der Aufbau der Spiele und Festwirtschaft konnte beim Vita-Parcours Balsthal in Angriff genommen werden.
Nach 17 Uhr trudelten die ersten Gäste des Waldbeizlis sowie auch die vielen Kinder, die sich für  den Spiel-Parcours angemeldet hatten, ein. Die jungen Geräteturner vom Turnverein Balsthal nahmen gleich in mehreren Gruppen an den Spielen teil und stellten sich unter anderem den Disziplinen Wald-Kegeln, Seilspringen oder Sommer-Ski. Es war Koordination, Schnelligkeit und Ausdauer gefragt – genau die sportlichen Attribute, welche auch beim Durchlaufen des Vita-Parcours trainiert und gefördert werden.
Die Kinder hatten sichtlich Spass und gaben ihr Bestes. Es war auch ein tolles Gefühl sich im Wald beim herrlichen Sommerwetter auszutoben. Das gab reichlich Hunger – da war mit einer Bratwurst und dem feinen Kartoffelsalat vom Restaurant Eintracht natürlich schnell abgeholfen. Um ca. 21 Uhr wurde es für die jungen Teilnehmer spannend: die Rangverkündigung fand statt und die Gruppe mit dem passenden Namen „Vita-Girls“ ging als Sieger von insgesamt 6 Teams hervor. Sie durften sich als erste am Geschenke-Tisch bedienen, wo es jedoch für alle Kinder einen Preis zu ergattern gab.
Bei den Erwachsenen standen gleich 15 Gruppen auf der Startliste! Die Teams setzten sich nicht nur aus Sportvereinen wie den Turnerinnen oder dem Turnverein zusammen sondern auch aus Fasnachtscliquen (Diudäppeli, Oldie Girls), Jubla, kath. Frauengemeinschaft, Schweiz bewegt-OK oder Familien (wie die Heutschi Brüder oder deren „besseren Hälften“ die „coolen Schwägerinnen“). Ein deutlicher Beweis, dass sich Mannschaften aus verschiedensten Vereinen/Parteien/Konstellationen anmelden können, um so einen tollen Abend im Wald bei Spiel, Spass und Verköstigung zu verbringen. Einige starteten sogar im Einheitstenue, so auch die Oldie Girls. Sie fielen in ihren selbstgenähten grünen Outfits optisch auf und passten hervorragend in die Natur. Beim Rangverlesen der Erwachsenen wurde es ebenfalls ganz leise und gespannt: Die Rangliste führte das Geräteturnen vom TVB an (1. & 2. Rang) dicht gefolgt von den Jubla’s.
Viele Leute blieben nach der Rangverkündigung noch sitzen und liessen sich von der Festwirtschaft verpflegen. Es gab nebst Grilladen auch feine, selbstgebackene Kuchen. Die Frauen vom Team-Aerobic des TVB standen im Service sowie am Buffet und im Vorfeld als Kuchenbäckerinnen im Einsatz. Zu Beginn des Abends meisterte dies der Nachwuchs – das Jugend Aerobic – mit Bravur.
Für den gut organisierten Ablauf und die Auswertung der Spiele war die Fachkommission Sport verantwortlich und hat die Teilnehmer auch dieses Jahr mit spassigen und teamfördernden Aufgaben begeistert.
Die Turner von der Männerriege, welche auch das ganze Jahr für den Erhalt und Unterhalt vom Vita-Parcours sorgen, haben wieder einmal mehr ein tolles Fest auf die Beine gestellt! Sie haben als Organisator für einen reibungslosen Ablauf gesorgt und „krampfet“, damit sie auch zukünftig den Unterhalt des Parcours sichern können. 
Einen herzlichen Dank sprechen wir dem Sponsor des Anlasses der Clientis Bank im Thal AG aus.
Bei so viel Einsatz zu Gunsten des Vita-Parcours und damit im weiteren Sinn für die Gesundheit der Bevölkerung war wohl auch Petrus begeistert und hat uns mit schönstem Sommerwetter belohnt.

Drucken E-Mail

 Logo Turnverein Balsthal