Turnverein Balsthal

Regionale Meisterschaften im Vereinsgeräteturnen

Am Freitag, dem 23. Mai, hat die Saison nun auch für die Sektionsturnerinnen und -turner begonnen: An den regionalen Meisterschaften im Vereinsgeräteturnen konnten unsere Team-Aerobic- und Gerätekombinations-Leute ein erstes Mal ihr Können demonstrieren. Man durfte gespannt darauf sein, wie man in den beiden schätzbaren Disziplinen ein Jahr nach dem “Eidgenössischen” ankommt und vor allem abschneidet. Denn beide Formationen traten mit völlig neuen Programmen gegen ihre Konkurrenten aus dem Regionalturnverband Thal-Gäu an.

Team-Aerobic überraschend stark
Nach einiger Überzeugungsarbeit von Seiten des Oberturners startete die 16-köpfige Frauencrew nach langem hin und her doch an den Regionalmeisterschaften – und wie! Mit sehr viel Einsatzwillen und Trainingsdisziplin wurde das Programm gerade noch rechtzeitig fertiggestellt. Die Nervosität war dementsprechend nicht nur spürbar, sondern allen Teilnehmerinnen anzusehen. Trotzdem, oder gerade deswegen: Mit viel Selbstvertrauen betraten die Balsthalerinnen das Wettkampffeld und legten los wie die Feuerwehr. Auch das neue Outfit und die vielen Zuschauer hatten sicher noch zusätzlichen positiven Einfluss.
Mit grossem Applaus zeigte das Publikum unseren Frauen, dass es mit der Vorführung sehr zufrieden war. Nicht nur die Zuschauer, sondern auch die Wertungsrichter schienen angetan und belohnten die Balsthalerinnen mit dem zweiten Schlussrang. Die vielen schweisstreibenden Trainingseinheiten hatten sich gelohnt, mit diesem Rang zuvor sicherlich niemand gerechnet. Dem Leiterteam (Karin Gehrig und Trix Hammer) sowie allen Teilnehmerinnen herzliche Gratulation zu diesem guten Resultat!

Gerätekombination – “dr füdleblutt Wahnsinn”
Voller Spannung eiferten die “Gerätler” ihrem ersten Ernstkampf entgegen. Sie haben sämtliche Programme aus dem letzten Jahr (es waren deren drei) zusammengelegt und eine neue, innovative Gerätekombination unter dem viel sagendem Motto “Naked Madness – dr füdleblutt Wahnsinn” auf die Beine gestellt. Aber keine Angst, nackte Tatsachen kamen dabei nicht zum Vorschein... Vielmehr wurde dem Publikum eine Show der Superlative gezeigt. Die Geräte Schaukelring und Boden wurden zusammen mit Partnerelementen und Akrobatikbahnen sowie einer unüblichen Musikkombination so gekonnt verknüpft, dass der durchschnittliche Zuschauer regelrecht überfordert wird: Egal, wo er hinsieht: Überall werden Saltos gedreht, “fliegen“ Menschen durch die Luft, etc...
Der tosende Applaus der Leute bestätigte die Aussage des Leiterduos (Martina Fuhrimann und Lorenz Freudiger): “In dieser Saison turnen wir für die Zuschauer, nicht für die Kampfrichter!” Dennoch wurde man am Schluss mit dem dritten Rang belohnt. Gratulation auch den “Füdliblüttlern”! The show must go on...

Kommentar des zufriedenen “Chefs“:
Die schätzbaren Disziplinen gehören keinem Ressort an, sondern unterstehen direkt dem Oberturner, Lorenz Freudiger. Dieser ist mit den Leistungen und dem momentan herrschenden Klima innerhalb der beiden Gruppen sehr zufrieden. Die Investition in die Team-Aerobic (Hallenmiete im Tenniscenter) hat sich gelohnt. “Nebst dem sportlichen Erfolg hat das Team-Aerobic auch die grösste Wachstumsrate bei den Aktiven!” Ebenso erfreut ist er über das diesjährige Geräteprogramm: “Das Geräteprogramm erfüllt eine sehr wichtige Rolle, es ist einerseits für die Eingliederung der ehemaligen Jugendsektionsturnerinnen und -turner zuständig und ist andererseits Motivator für die alten Sektionshasen!” meint Lorenz Freudiger. Er hofft jetzt auf weiterhin unfallfreie und erfolgreiche Trainings und ist überzeugt, dass der TV Balsthal wieder mit guten Resultaten und innovativen Programmen von sich hören lässt.

 Logo Turnverein Balsthal