Turnverein Balsthal

GETU Trainingslager Spiez

In der ersten Schulferienwoche fand - bereits zum 2. Mal in Spiez - das gemeinsame Getu- Traingslager der Turnvereine Balsthal und Hägendorf statt. Erstmals für die Gesamtleitung zuständig war Simone Meyer, die das ganze Lager hervorragend organisierte.

Die 37 Teilnehmer und 10 Leiter verbrachten eine wunderschöne und anstrengende Woche im AC- Zentrum in Spiez, welches über eine sehr gute 3-fach Turnhalle verfügt. Erfreulicherweise gab es dieses Jahr keine Verletzungen zu beklagen. Schlussendlich haben alle Beteiligten einen grossen Dank für den einwandfreien Verlauf dieses Lagers verdient!

„Lagertagebuch“ von Emina Flückiger

Sonntag, 9.April. Es regnet aus Kübeln. Aber trotzdem sieht man immer mehr Leute, die motiviert übers ganze Gesicht strahlen und sich vor dem Schulhaus Rainfeld versammeln. Mittendrin in dieser Schar steht Lori, der mit kräftiger Stimme bekannt gibt: "Liebi Turnerinne, liebi Turner, i freue mi, trotz dem Schisswätter uf üses gmeinsame Grätturn-Traininglager!"
Alle Kinder werden in die verschiedenen Autos verteilt, die die netten, freiwilligen "Mamis & Papis" nach Spiez lenken. In Spiez angekommen, wird das Gepäck ausgeladen und später in die Zimmer gebracht. Schon nach den ersten 5 Minuten hört man im Militärgebäude laute, jubelnde Kinder, die in den Gängen herumtoben. Nachdem die Zimmer bezogen und die Koffer ausgeräumt sind ,wird schon fleissig trainiert. Am Ende des Tages liegen (fast) alle müde in ihren bequemen und laut quietschenden Betten.

Montag 10. April. Es schneit. Doch auch davon lassen sich die fleissigen Turnerinnen und Turner nicht zermürben. Nein, es wird weiter fleissig trainiert. Am Abend gibt es sogar noch drei spassige Posten, die die Leute selber auswählen dürfen.

Am folgenden Morgen macht sich dann schon der erste Muskelkater bemerkbar. Doch das hält niemanden vom Turnen ab. Die Geräte sind, wie jeden Tag, schnellstens aufgestellt und schon sieht man faszinierende Leistungen der Kinder.

Mittwoch, 12 April. Ruhetag. Juppiiii!!! Am Morgen eine Stunde länger schlafen! Alle erscheinen (ausnahmsweise) ausgeschlafen zum Frühstück, welches wiederum köstlich schmeckt. Heute heisst es nicht trainieren, sondern die Lagerteilnehmer unternehmen einen Ausflug. Nach dem zubereiten eines Lunchs geht es auf direktem Wege zum Bahnhof. Von dort aus fahren wir mit dem Zug nach Spiez.
Dort angekommen, haben alle einen kurzen, freien Ausgang von einer Dreiviertelstunde. Für den Heimweg geht man nicht wider auf den Zug, sondern, da alle starke und nimmermüde Turner sind, laufen alle zum Lagerhaus zurück.
Am späteren Nachmittag wird das "z'Nacht" nicht wie üblich in der Kantine gegessen, sondern in einer Hütte im Wald. Dort essen alle selbst gemachtes Schlangenbrot, Maiskolben, Bratwürste, Servelas und Kartoffeln. Nachdem sich die „Kleinen“ im Wald ausgetobt haben, geht’s wieder zurück ins Lagerhaus und ab ins Bett!

Der folgende Tag ist ein ganz gewöhnlicher Trainingstag.

Der letzte Tag bricht an. Am Morgen wird noch so eine Art "Abschlusstraining" gemacht, und dann werden auch schon die Koffer gepackt. Mit traurigen Gesichtern verlassen die Turner, die jetzt garantiert jeden Wettkampf gewinnen können, das Lagergelände und machen sich betrübt auf den Heimweg. Nun bleiben nur noch glückliche Erinnerungen an das Trainingslager 2006 in Spiez!

Die Bilder dieses Anlasses findet Ihr [HIER]

 Logo Turnverein Balsthal