Turnverein Balsthal

Skiweekend GeTu & Friends 2011

Sarah Kamm und Alex Freudiger riefen… und über 20 TVB-ler, Freunde, Verwandte und Bekannte folgten dem Ruf. Nachdem auch die letzten Nachzügler (die üblichen Verdächtigen) bei der Haulismatt-Halle eingetroffen waren konnte es los gehen. So machte sich am Freitagabend des ersten Januar-Wochenendes 2011 eine fröhliche Runde auf den Weg in den Sörenberg. Obwohl das Haus in der Dunkelheit nicht ganz so leicht zu finden war, kamen doch alle wohlbehalten an. Die Betten waren schnell bezogen und schon bald duftete es nach rassigen Saucen, welche für die feinen Spaghetti gezaubert und dann genüsslich mit einem knackigen Salat vertilgt wurden. Dank vielen helfenden Händen war der Abwasch schnell erledigt und es bildeten sich spontan Grüppchen, die sich zu lustigen Gesellschafts-Spielen zusammen fanden. Es wurde viel gelacht beim „Dog“, beide Augen zugedrückt beim „Werwölfeln“ und lautstark darüber diskutiert, wem nun welche Brille besser steht.

Nach einer mehr oder weniger kurzen Nacht traf man sich um 8 Uhr beim Frühstück und machte sich bald darauf bei herrlichem Wetter auf zur Gondelbahn. Die Schneeverhältnisse und der Zustand der Pisten waren überraschend gut und so stand einem tollen Tag auf den Brettern nichts mehr im Weg. Alle genossen die frische Bergluft, das schöne Panorama und das gemütliche Beisammensein. Nach dem Mittagessen beim heimeligen (und sehr warmen) Cheminée-Feuer machten einige wieder die Pisten unsicher, andere blieben noch ein wenig sitzen und genossen die letzten Sonnenstrahlen. Der Tag verging wie im Flug und schon traf sich die tolle Truppe zum Après-Ski, wo doch tatsächlich alle an einem Tisch Platz fanden. Vor den Fenstern verdunkelte sich bald der Himmel und die ersten machten sich auf die Talabfahrt. Natürlich blieben auch diesmal ein paar wenige etwas länger und erkundeten den Wintergarten. Da nicht alle mit Skiern ausgestattet waren, gestaltete sich die Tal“abfahrt“ im Dunkeln, welche zum Teil Huckepack und auf dem Hosenboden bewältigt wurde, recht lustig. Beim Eintreffen in’s Ferienhaus bemerkten die späten Heimkehrer natürlich gleich den leckeren Duft, der durch das ganze Heim wehte. Der kam von den selbst gemachten Knöpfli, mit denen alle von der super Küchen-Crew verwöhnt wurden. Es wurde restlos alles verputzt mitsamt einem (oder 2 oder 3) Stück Kuchen und feinem Kafi. Auch am 2. Abend holte man die Karten und Brettspiele hervor, versuchte sich im Handlesen und im Begriffe Erraten bei Activity. Eine kleine Gruppe entschloss sich am späten Abend sogar noch, auszugehen, denn es fand ein Fasnachtsanlass im Ort statt. Der muss wohl sehr lustig gewesen sein, zumindest erzählte ein Besucher am frühen Morgen im Schlaf witzige Anekdoten, was eine interessante Abwechslung zum Holzfällerkonzert darstellte.
Bereits um 6 Uhr mussten die ersten aufstehen um an einem Training im Berner Jura teilzunehmen, was kein Problem war, da alle „früh“ zu Bett gingen… Für alle anderen war wieder um 8 Uhr Tagwach und nach dem Frühstück hiess es erstmal putzen. Teamwork war auch hier das Schlüsselwort und so hatte man diesen Teil schnell hinter sich gebracht. Danach nahmen aber alle nochmal die Skipiste unter die Bretter. Das Wetter war zwar nicht mehr ganz so toll wie am Samstag, aber dies tat der allgemein guten Laune kein Abbruch, denn es blieb trocken. So konnten alle Skihasen einen weiteren Tag im Schnee geniessen. Gegen 16 Uhr trat die Gruppe dann müde aber um viele schöne Erinnerungen reicher den Heimweg an, wo eine Handvoll Teilnehmer das Skiweekend bei einem gemütlichen und feinen Abendessen in der Schmitte ausklingen liess.
Dies war ein rundum gelungener Anlass zu dem jeder einen kleinen Teil beigetragen hat. Aber ein ganz besonderer Dank gebührt den Organisatoren Sarah und Alex: MERCI

 Logo Turnverein Balsthal