Turnverein Balsthal

Schweizermeisterschaften im Geräteturnen 2005

An den Schweizermeisterschaften konnte während drei aufeinanderfolgenden Wochenenden Geräteturnen der höchstklasse bestaunt werden. Am Start waren auch 5 Turnerinnen und Turner der Geräteriege Balsthal.

Am 5./6. November fanden in Spiez die Schweizermeisterschaften Mannschaft und Einzel Halbfinal der Frauen statt. In der Kategorie 7 starteten von TV Balsthal Melanie Frauenfelder und Simone Meyer. Beide konnten ihre Übungen ohne grossen Patzer durchturnen. Aber wegen kleinen Unsicherheiten und sehr starker Konkurrenz gelang keiner der Turnerinnen der Einzug in den Final. Anders erging es Martina Fuhrimann in der Kategorie Damen. Sie turnte einen sehr guten Wettkampf und erreichte mit dem hervorragenden 7. Platz den Final.

Die Schweizermeisterschaften der Männer fanden am 12./13. November in Vevey statt. Auch an diesem Wochenende zeigten zwei Balsthaler Turner ihr Können. René Altermatt und Primin Probst reisten bereits am Freitagabend nach Vevey, da die Kategorie 5 bereits um 8.30 Uhr startete und die Turner schon früh wieder aus dem Bett mussten. Der Wettkampf lief für die beiden Turner nicht optimal. Durch Unsicherheiten beider Turner und einem Zwischenschwung am Barren von Pirmin Probst konnten sich die beiden Turner nur in der zweiten Hälfte der Rangliste einreihen.

(von vorn nach hinten Melanie Frauenfelder, Simone Meyer, René Altermatt, Martina Fuhrimann. Es fehlt: Pirmin Probst)

Am folgenden Wochenende führte die Geräteriege Aarau den Final der besten Geräteturnerinnen durch. Dort lagen die Balsthaler Hoffnungen bei Martina Fuhrimann. Nach dem guten 7. Platz im Halbfinal konnte mit einem Rang in den vordersten Plätzen gerechnet werden. Leider wurde die kleine mitgereiste Fangruppe schon nach dem ersten Gerät etwas enttäuscht. Martina Fuhrimann gelang den Umstieg von den kurzen, harten Balsthaler Schaukelringe auf die langen, gummigen Aarauer Ringe nicht und kassierte eine sehr tiefe Note. Nun hiess es für Martina den Kopf nicht hängen zu lassen und eine Aufholjagd zu starten. Dies gelang ihr trotz aufgerissenen Händen sehr gut. Sie zeigte an den folgenden Geräten die von ihr gewohnte Leistung und erreichte noch den 15. Schlussrang.

Mit den Schweizermeisterschaften ging die Wettkampfsaison der Geräteturner zu Ende. Nun heisst es neue Elemente aufzubauen, die alten zu verbessern und Beweglichkeit und Kraft zu trainieren, damit der Turnverein Balsthal nächstes Jahr auch an den nationalen Wettkämpfen zuvorderst mitturnen können.

 Logo Turnverein Balsthal