Turnverein Balsthal

Jahresbericht 2003 des Ressorts Handball

Das Jahr 2003 kann mit gutem Recht als eines der erfolgreichsten Jahre für das Ressort Handball bezeichnet werden.

Aktive und Junioren U21
Obwohl die Rückrunde nicht wunschgemäss verlief konnte die Handballsaison 2002/2003 der Aktivmannschaft auf dem vierten Rang beendet werden. Als Vorbereitung auf die neue Saison wurde im August das traditionelle Trainingsweekend durchgeführt.

Unsere motivierte Juniorenmannschaft U21 konnte ihre Saison ebenfalls auf dem vierten Rang beenden. Diese Leistung ist umso höher einzuschätzen, da in dieser Mannschaft Spieler im Alter von 16-21 Jahren mitspielen. Körperlich war die U21 Mannschaft gegenüber ihren Gegnern oft unterlegen, aber mit ihrem Kampf- und Teamgeist konnten sie manches Spiel noch umbiegen.

Erfreulich ist auch der Umstand, dass alle Juniorenspieler den Übertritt zu den Aktiven gewagt haben. In die Saison 2003/2004 konnte man sogar mit zwei Aktivmannschaften einsteigen. Die Resultate lassen jedoch noch zu wünschen übrig, nicht nur wir haben uns verbessert, sondern auch die anderen 4.-Liga-Mannschaften konnten ihr Potenzial steigern. Trotz guten Trainings und grosser Motivation blieben die Resultate der aktuell laufenden Meisterschaft bis jetzt unter den Erwartungen. Beide Mannschaften kämpfen zur Zeit um den Anschluss an das Mittelfeld in ihrer Gruppe.

Juniorinnen und Junioren (U13 / U15)
Im Juni wurde mit einem internen Juniorenturnier sowie anschliessendem gemeinsamen gemütlichen Bräteln die Handballsaison 2002/2003 beendet. Unglücklicherweise musste das Turnier wegen eines Platzregens frühzeitig abgebrochen werden. Es gibt in Balsthal leider immer noch keine Möglichkeiten bei einem solchen Turnier in eine geeignete Sporthalle auszuweichen.

Nachdem unsere Juniorinnen und Junioren ihre ersten Turniererfahrungen sammeln konnte, startete man in die Saison 2003/2004 mit zwei Juniorenmannschaften (U13 und U15) und einer Juniorinnenmannschaft U15. Trotz grosser Motivation, Kampf und Einsatz konnte bis jetzt in keiner Mannschaft ein Spiel gewonnen werden. Der Trainingsrückstand gegenüber den anderen Mannschaften, welche teilweise bereits 3-4 Jahre zusammen trainieren konnte bis jetzt noch nicht ausgeglichen werden. Es herrscht jedoch grosse Zuversicht, dass das Ressort Handball bald die ersten Erfolge unserer Juniorinnen und Junioren feiern kann.

Ein erster aussersportlicher Erfolg durfte bereits verbucht werden. An der diesjährigen Turnerunterhaltung durfte das Ressort Handball, als Belohnung für die erfolgreiche Jugendarbeit, den Herrmann-Gehrig-Zahnd - Preis, überreicht durch Stiftungsratspräsident Beat Gehrig, entgegennehmen. Dieser Preis wird selbstverständlich voll und ganz für die weitere Förderung unser Handballjuniorinnen und Junioren eingesetzt. Die Anschaffung von neuem Material und das Durchführen eines Trainingsweekends sind nur einige der Aufgaben, welche im neuen Jahr auf das Ressort Handball zukommen.

Ein weiterer Höhepunkt in diesem Jahr war die Ehrung von Kurt Heutschi, welcher den kantonalen Sportverdienstpreis in Empfang nehmen durfte. Diesen erhielt Kurt Heutschi für sein langjähriges, engagiertes Wirken als Handball-Spitzenschiedsrichter. Heute gibt Kurt Heutschi seine Erfahrungen weiter an jüngere Spitzenschiedsrichter, als Delegierter und Schiedsrichterbeobachter. Besten Dank Kurt für deine Hingabe.

Abschliessend ist nur zu sagen, dass es eine Freude ist in einem Ressort mitzuarbeiten und mitzugestalten. Ein grosser Dank geht an alle Mitglieder unserer Handballfördergruppe an alle Trainer und an alle sonstigen Helferinnen und Helfer. Besten Dank und let’s go mit Freude am Spiel ins neue Jahr..

 Logo Turnverein Balsthal