Turnverein Balsthal

Week of the Referee

Vom 11.-19. Februar 2017 findet die Week of the Referee statt.
Mehr Respekt und Fairness gegenüber Schiedsrichtern – dafür setzen sich die vier grössten Schweizer Hallensportverbände mit einer gemeinsamen «RESPECT»-Kampagne ein. Rund 1400 Vereine aus den Sportarten Basketball, Handball, Unihockey und Volleyball haben von «cool and clean», dem Präventionsprogramm von Swiss Olympic, Material für die Umsetzung der Kampagne erhalten. In der Zeit vom 11. - 19. Februar 2017 stellt der Schweizerische Handball-Verband in sämtlichen Spielen die Schiedsrichter in den Mittelpunkt und macht damit auf die Wichtigkeit ihrer Tätigkeit aufmerksam.

Während der Saison stehen Woche für Woche 4500 meist ehrenamtliche Schiedsrichter in den Schweizer Sporthallen im Einsatz. Ob im Basketball, Handball, Unihockey oder Volleyball: Voller Leidenschaft für ihre Sportart und oft ehrenamtlich geben sie alles – und werden häufig schlecht belohnt. Unzufriedene Spieler, Trainer, Eltern und Zuschauer lassen ihren Frust oft am Schiedsrichter aus. Völlig zu Unrecht, findet der Programmleiter von «cool and clean», Adrian von Allmen: «Unser zweites Commitment besagt: Ich verhalte mich fair! Das gilt gegenüber Schiedsrichtern auch dann, wenn sie – wie die Spieler auch – einmal einen Fehler machen.» Aufgrund der negativen Erfahrungen legen immer mehr Unparteiische bereits nach einer oder zwei Saisons ihr Amt nieder. Dank der «RESPECT»-Kampagne soll es in Zukunft wieder einfacher werden, Fachkundige fürs Amt des Schiedsrichters zu begeistern.

7000 Schweizer Trainer erhalten eine RESPECT-Karte

Swiss Basketball, der Schweizerische Handball-Verband, Swiss Unihockey und Swiss Volley setzen mit der gemeinsamen, durch «cool and clean» koordinierten Kampagne, nun ein starkes Zeichen. Sämtliche Vereine der vier Verbände – insgesamt etwa 1400 – erhielten Banner zur Verwendung bei allen Heimspielen. Zuschauer und Spieler sollen so für mehr Respekt und Fairness gegenüber dem Schiedsrichter sensibilisiert werden. Weiter hat «cool and clean» den rund 7000 Schweizer Trainern aus allen vier Hallensportarten eine RESPECT-Karte mit vier Grundsätzen für das Verhalten gegenüber dem Schiedsrichter verteilt. Ziel ist es, dass die Trainer ihre Athleten vor jedem Spiel an diese vier Grundsätze erinnern.

SHV - Week of the Referee

In der Zeit vom 11. - 19. Februar 2017 stellt der Schweizerische Handball-Verband in sämtlichen Spielen die Schiedsrichter in den Mittelpunkt und macht damit auf die Wichtigkeit ihrer Tätigkeit aufmerksam. Vor jedem Spiel (auch wenn ein Schiedsrichter zwei Spiele nacheinander leitet) lesen die beiden Mannschafts-Captains einen vom SHV vorgegebenen Text, hörbar für die ganze Halle, vor und überreichen dem Schiedsrichter danach eine Schokolade und eine Dankeskarte als Wertschätzung.

Mit dieser "Week of the Referee" macht der SHV darauf aufmerksam, dass Schiedsrichter enorm wichtig für unseren Sport sind, denn ohne sie geht gar nichts!

Danke an unsere Schiedsrichter

Der TV Balsthal bedankt sich bei den vier Schiedsrichtern, die Woche für Woche für den Verein als Schiedsrichter unterwegs sind:

- Daniel Flückiger
- Mathias Müller
- Simon Dietrich
- Dimitri Costa

Die vier Grundsätze der RESPECT-Karte für Trainer und Athleten

RESPECT gegenüber dem Schiedsrichter heisst …

1) … dass auch der Schiedsrichter Fehler machen darf. Er ist nur ein Mensch und muss innerhalb von Sekundenbruchteilen entscheiden.

2) … dass wir bei umstrittenen Situationen ruhig bleiben und uns aufs Spiel konzentrieren. Ändern können wir sowieso nichts mehr.

3) … dass wir Entscheide des Schiedsrichters nicht kritisieren oder kommentieren. Nur unser Captain spricht während dem Spiel mit ihm.

4) … dass sich alle Spieler nach dem Schlusspfiff beim Schiedsrichter bedanken. Er liebt den Sport genauso wie wir und macht seine Arbeit oft ehrenamtlich.

Grundsätze der Respect-Kapagne von cool and clean.

Quelle: SHV / cool and clean

Drucken E-Mail

 Logo Turnverein Balsthal