Turnverein Balsthal

TVBalsthal Handball Logo200Seit vielen Jahren besteht bereits die Möglichkeit innerhalb des Turnvereins Balsthal den schönen und intensiven Handballsport zu betreiben.
Zurzeit bestreitet der TV Balsthal mit zwei Aktivmannschaften die Handballmeisterschaft. Neben dieser Mannschaft unterhalten wir eine grosse Juniorenabteilung.

Wir legen Wert auf die Juniorenförderung, um den Nachwuchs des Handballsports in Balsthal sicherzustellen. Die Juniorenabteilung, welche zurzeit aus ungefähr 65 motivierten Jugendlichen besteht, wird von ausgebildeten Jugend+Sport Trainern betreut. Die Junioren bestreiten eine eigene Meisterschaft und besuchen regelmässig Turniere.

Handball ist der Wichtigste aber nicht der einzige Eckpfeiler dieses Ressorts. Durch verschiedene Anlässe soll der Zusammenhalt und die Kameradschaft innerhalb der verschiedenen Abteilungen gefördert werden: Saisonabschluss, Trainingsweekend und Fasnacht sind einige dieser Aktivitäten.


Jahresbericht 2004 des Ressorts Handball

Auch das Jahr 2004 startete für das Ressort Handball mit der Teilnahme am traditionellen Chluser-Märet. Das interne OK liess sich wieder etwas ganz besonderes einfallen. An der Handball-Bar konnten wieder viele leckere Drinks ausprobiert werden. Mit dem erreichten Umsatz konnte man auch in diesem Jahr sehr zufrieden sein. Besten Dank den Organisatoren für die tolle Arbeit. Ein besonderer Anlass durfte im September durchgeführt werden. Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 10-jährigen Jubiläum des TV Balsthal, wurde der Schlossgarten gesäubert, gemäht und wieder aufgeforstet. Dies als kleines Dankeschön an die Einwohnergemeinde Balsthal für die grosszügige Unterstützung.

Aktivmannschaften
In der vergangenen Saison konnten die beiden Aktivmannschaften trotz schlechter Vorrunde in der Rückrunde noch einige Spiele gewinnen. Balsthal 1 beendete die Saison auf dem 6. Platz, Balsthal 2 auf dem 7. Platz in ihrer Gruppe. Leider mussten wir am Ende der Saison Abschied nehmen von unserem Trainer Richard Allemann. Wir danken ihm nochmals herzlich für sein grosses Engagement. Neu wird die Aktivmannschaft von Stefan Denk und Grolimund Urs trainiert. Ihr Wirken konnte bereits im ersten Vorbereitungsturnier in Berikon bewundert werden, welches die Aktivmannschaft souverän gewinnen konnte. In der aktuellen Meisterschaft, die Ende September begonnen hat startet die Aktivmannschaft nur noch mit einem Team.

Juniorinnen U15
Leider mussten wir nach Beendigung der Handballsaison 2003/2004 die Juniorinnenmannschaft auflösen. Trotz intensiver Suche war es nicht möglich, den Wegfall von einigen Spielerinnen zu kompensieren. Wir danken den Juniorinnen für ihren Einsatz in den letzten beiden Jahren und wünschen ihnen für die Zukunft alles Gute.

Junioren U15
Die Saison 2003/2004 konnte auf dem 2. Platz abgeschlossen werden. In den ersten 5 Spielen der aktuellen Saison konnten in 5 Spielen 4 Siege und ein Unentschieden gefeiert werden. Durch die erfolgreiche Leitung von Max Spaar sind die Junioren zu einem Team zusammengewachsen und haben sich technisch enorm verbessert. Dies wirkt sich dementsprechend auf die Resultate aus. Aufgrund der grossen Motivation innerhalb der Mannschaft und der guten Zusammenarbeit mit der Sportkommission Balsthal konnten ab Oktober jeweils zwei Trainings pro Woche durchgeführt werden.

Junioren U13
Unsere Jüngsten durften in der aktuellen Handballsaison zwei Turniere bestreiten. Ein zweiter und ein dritter Platz bei jeweils vier Teilnehmern konnten verbucht werden. Unter der Leitung von Marc Bruder entwickeln sich die Junioren stetig weiter. Spiel und Spass und das Fördern von Gemeinschaft werden in dieser Stufe ganz klar über die Leistung gestellt. Seit Oktober wird für die Junioren U13 ebenfalls ein zweites Training pro Woche durchgeführt.

Abschliessend möchten wir uns bei den Juniorentrainern Max Spaar, Christian Müller und Marc Bruder sowie den Aktivtrainern Stefan Denk und Urs Grolimund für die tolle, nicht immer ganz einfache Arbeit danken, die sie für den ganzen Verein und speziell natürlich für den Handballsport in Balsthal geleistet haben. Ebenfalls danken möchten wir allen, die in irgendeiner Weise zum Gedeihen des Ressorts Handball beigetragen haben.

Handballer holen sich den 4. Platz in Meisterschaft

 Die 4. Liga Aktivmannschaft des TV Balsthal hat das letzte Spiel der Saison vom 12. März 2005 für sich entscheiden können. Die mannschaftlich kompakte und kämpferische Leistung hat sich gegen den direkten Konkurrenten um den vierten Tabellenplatz, die Spielgemeinschaft Brittnau/Pfadi Zofingen, ausbezahlt. Der TV Balsthal konnte das Spiel von Anfang an dominieren. Der Vorsprung von zeitweise sieben Toren wurde am Schluss zwar noch auf zwei Tore reduziert. Jedoch konnte das Endresultat von 26:24 durch eine abgeklärte Leistung, vor allem in der Schlussphase, gehalten werden.

Der Aufwärtstrend setzte vor allem in der Rückrunde ein. Von sieben Spielen im neuen Jahr konnten fünf gewonnen werden. Darunter Spiele gegen Konkurrenten, gegen die man in der Vorrunde klar unterlegen war. Der solide Trainingsaufbau und die Motivation, die von den Trainern Urs Grolimund und Stefan Denk ausgegangen sind, haben sicher zu diesem Erfolg geführt. Ein grosses Dankeschön den beiden für Ihren unermüdlichen Einsatz.

Schlussrangliste:

Rang

Team

Spiele

Siege

Unent

Nied

T+

T-

TD (+/-)

Punkte

1

HV Olten 2

14

11

0

3

378

311

67

22

2

TV Niedererlinsbach

14

8

3

3

365

300

65

19

3

SG SGAO/Rothrist 2

14

7

3

4

315

284

31

17

4

TV Balsthal

14

8

0

6

323

316

7

16

5

SG Brittnau/Pfadi Zofingen

14

6

2

6

307

300

7

14

6

HV Suhrental 3

14

5

1

8

284

326

-42

11

7

HR Trimbach

14

5

0

9

320

365

-45

10

8

SG Safenwil/Kölliken

14

1

1

12

298

389

-91

3

Grossfeldhandballcup in Balsthal

Zum ersten Mal seit langer Zeit wieder nahm die Aktivmannschaft des Ressorts Handball am Grossfeldschweizercup teil. Der Gegner hiess Pfadi Winterthur und das Spiel wurde auf dem Sportplatz Mühlefeld ausgetragen. Schon lange im Voraus wurde das Spielfeld markiert und in ein paar lockeren Trainings machte uns unser Trainer Stefan Denk mit den etwas speziellen Regeln bekannt. Leider war das Wetter am Spieltag garstig und das Spielfeld glich eher einem Kartoffelacker als einem Grossfeldrasen. Alles lief auf eine „Schlammschlacht“ hinaus. Zum Glück konnte uns Richard Allemann (ehemaliger Grossfeldhandballspieler) noch einige wertvolle Tipps mit auf den Platz geben.

Das Spiel jedoch lief schon zu Beginn nicht nach unseren Erwartungen. Der Gegner spielte abgeklärter und souveräner. Vielleicht lag es auch daran, dass unser Gegner auf mehrere ehemalige Nationalliga A Spieler zurückgreifen konnte, darunter auch Stefan Schärer, der lange Jahre in der Schweizer Nationalmannschaft ein Leistungsträger war. Nichtsdestotrotz kämpften wir verbissen um jeden Ball und konnten ein Debakel abwenden. Der Schlussstand von 3:13 verdeutlicht jedoch den Klassenunterschied. Besonders zu erwähnen sind die beiden Torhüter, die nach dem Spiel eher einem Ferkel glichen als einem zivilisierten Menschen!

Trotzdem war eine positive Grundstimmung im Anschluss an das Spiel auszumachen. Einige unser Mitspieler waren sogar so begeistert, dass sie auch im nächsten Jahr eine Teilnahme anstreben.

Training in der Dreifachturnhalle in Wangen an der Aare

Endlich haben unsere Bälle genügend Platz um ihre Flugkünste zu demonstrieren.

Seit ein paar Wochen können die Junioren und die Aktivmannschaft des Ressort Handball am Sonntagmorgen in der Militärhalle in Wangen trainieren. Dank den Beziehungen und dem Engagement von Kaiser Rolf und Spaar Max ist es gelungen, dass die Halle zweimal pro Monat für unsere Trainingseinheiten zur Verfügung gestellt wirt. Die grosse Halle bietet den Mannschaften ideale Verhältnisse um Spielzüge einzustudieren und sich optimal auf die neue Saison vorzubereiten.



Der Vorstand des Ressorts Handball dankt den beiden Initianten herzlich!

Jahresbericht Ressort Handball 2005

Das Jahr 2005 startete für das Ressort Handball mit der Teilnahme am traditionellen Chluser-Märet. Das interne OK liess sich wieder etwas ganz besonderes einfallen. Das Motto "Mexican" lockte viele Personen in den gemütlichen Schlosskeller. An der Handball-Bar konnten mehrere leckere Drinks ausprobiert werden.

Weiterlesen

Matchanalyse TV Gränichen - TV Balsthal vom 25. September 2005

Am vergangenen Samstag spielte die Handball-Aktivmannschaft des TV Balsthal ihr zweites Meisterschaftsspiel gegen des TV Gränchen. Der Absteiger aus der 3. Liga konnte mit 33:19 bezwungen werden. Verletzungsbedingt musste Oliver Grolmund zuschauen. Unten findet Ihr seine interessante Matchanalyse.

[Download Matchanalyse TV Balsthal-TV Gränichen (PDF)] 15Kb

Weiterlesen

 Logo Turnverein Balsthal