Turnverein Balsthal

Funday 2010

Das Motto des diesjährigen Funday lautete „Überraschung“, was wohl alles gemacht wurde?
Funday steht im Allgemeinen für einen polysportiven Anlass für Kinder zwischen 6-12 Jahren. Das Organisationskomitee unter der Leitung von Carla Spielmann (Audrey Bieri, Markus Je-ker und Franca Spielmann) und viele Helfer/ Helferinnen führten durch diesen Anlass. Bereits beim Einlaufen mussten die Teilnehmer/innen bei verschiedenen Aufgaben wie Kopf-rechnen, Tiere erkennen, Sprichwörter ergänzen, Seilspringen, ihr Können beweisen. Das Ziel war es möglichst viele Punkte zu sammeln und zum Schluss ein Puzzle zum Thema „kleiner Lernspass“ zusammen zusetzen.

 

Anschliessend haben sich alle auf dem roten Platz versammelt, wo die Gruppen zu den ein-zelnen Spielen zugeteilt worden sind! Natürlich musste jede Gruppe einen Erkennungsna-men suchen, so dass sie bei den Leitern/Leiterinnen nicht verwechselt wurden. Das Pro-gramm war vielseitig und für einige Teilnehmer gab es viele neue Spiele zum Ausprobieren. Denn schliesslich kennt nicht jeder das Slack-line, das Baseball Spiel, den Kantonen-OL oder den Scooterparcour. Die Zeit verging sehr schnell und schon bald hörte ich überall die Bäu-che knurren. Also sammelten wir alles Material zusammen und spazierten zur Haulismatt Turnhalle, wo ein riesiges Buffet mit Salaten und frischem Zopf bereitstand. Natürlich wurde auch der Grill bewirtschaftet, so dass jedes Kind seine speziell eingeritzte Wurst bräteln konnte.
Nach dem feinen Essen haben alle Kinder ein dunkelblaues T-shirt erhalten und sofort aus-probiert! Gemeinsam liefen wir zurück zum Sportplatz, wo bereits die nächsten Spiele (Smolball, Disgolf, Wasserbowling und Geschicklichkeitsspiele (Gummitwist, Jonglieren, Dia-bolo, Jojo, usw)) bereitgestellt wurden.
Das Programm konnte nicht bei jeder Gruppe nach Plan durchgeführt werden. Denn teilwei-se war der Reiz im Brunnen baden zu gehen viel grösser, als das jeweilige Spiel zu beenden. Schlussendlich gab es nur noch wenige trockene Menschen auf dem Sportplatz, welche wahrscheinlich nur durch Glück den immer wieder gefüllten PET-Flaschen entkommen konn-ten. Als bereits die ersten Eltern eingetroffen sind und das Ganze nicht mehr nässer werden konnte, versammelte sich die ganze Menge auf der Treppe zum nassen Schlussfoto.
Mit einem Überraschungsei ging dieser Tag mit glücklichen Gesichtern zu Ende.
Ich danke allen Helfer und Helferinnen und wünsche unserem kleinen Pechvogel alles Gute!

 

Zu den Bildern [HIER]

 

 Logo Turnverein Balsthal