Turnverein Balsthal

Jahresbericht 2003 des Ressorts Jugend

Das Jahr 2003 des Ressort Jugend war nicht gerade von Anlässen überhäuft, denn wir mussten uns eher auf andere Punkte konzentrieren. Doch nehmen wir die von uns aus gesehen schönste Neuigkeit gleich am Anfang.
Als wir das Turnjahr 2003 in Angriff nahmen, starteten wir wie im alten Jahr mit nur einer Stufe, das heisst mit Unter- und Oberstufe zusammen. Anfangs Mai ist es uns endlich wieder gelungen, das Ressort Jugend in zwei verschiedene Stufen zu unterteilen! Um das zu realisieren, brauchten wir auf beiden Seiten genügend Leute, sowohl Leiter wie auch Schulbuben die regelmässig die Turnstunden besuchten. Der Bestand an Jungs ist somit auch bis zum Schluss des Jahres immer wieder angestiegen, was uns natürlich sehr freut. Dass die Unterstufe überhaupt wieder ins Leben gerufen werden konnte, verdanken wir unseren beiden Leitern Markus Jeker und Michael Niederberger, die sich dieser Aufgabe gestellt haben.
Dieses Jahr war für uns Oberstufenleiter auch nicht gerade einfach! Mussten doch alle drei während diesem Jahr Militärdienst leisten, was uns ein wenig organisatorische Schwierigkeiten gebracht hat.
Nun möchte ich noch von unseren beiden Anlässen berichten, an denen wir die Möglichkeit hatten, unser Können unter Beweis zu stellen. Anfangs November wurde an der Turnerunterhaltung ein simples aber meiner Meinung nach sehr originelles und gutes Programm von den beiden Stufen gemischt aufgeführt. Dank geht dafür an die damals anwesenden Leiter, die das Programm einstudiert haben.
Ende November fand noch das Unihockey-Turnier in Neuendorf statt. Am Samstagnachmittag war das Turnier der Oberstufe. Im Gegensatz zum letzten Jahr konnten wir in manchen Partien mehrere Tore schiessen und sogar auch siegen, was uns sehr freute. Schlussendlich mussten wir aber einsehen, dass es noch nicht ganz nach vorne reichte. Mich hat sehr beeindruckt, dass man 6:0 verliert und danach über sich selber lachen kann.
Am Sonntag fand dann das Turnier der Unterstufe statt. Die beiden Mannschaften konnten sich mehr oder weniger besser zurecht finden, da die Spielweise der ganz Kleinen, so ganz nach dem Motto: "Hauptsache alle auf den Ball" lautete. So konnte man Siege feiern, musste aber auch Niederlagen einstecken. Am Schluss schafften die beiden Mannschaften den Sprung nach vorne leider nicht. Dies natürlich auch, weil ihrer Meinung nach der Schiedsrichter immer gegen sie gepfiffen hat. Ob es wohl nur daran gelegen ist, wird man wahrscheinlich nie erfahren.

Nun ist natürlich das Ziel unseres Ressorts im kommenden Jahr sicher, mehrere Anlässe zu besuchen, und auch die Mitturnerzahl weiterhin nach oben zu schrauben. Jetzt möchten wir das alte Jahr beenden und freuen uns schon auf das neue.

 Logo Turnverein Balsthal