Turnverein Balsthal

TV Balsthal Jugend am 31. August 2019 unterwegs…

JuKo Reise 2019 Gruppenfoto

35 Mädchen und Jungen aus den Ressorts Geräteturnen, Handball, Jugi und Teamaerobic versammelten sich um 07.10 Uhr in bester Laune am Bahnhof Thalbrücke. Das Wetter war ihnen dieses Jahr wohlgesonnen – es herrschte einfach herrliches Wetter. Was Kusi, Andreas und Thanh an diesem Tag geplant haben, bleibt zu diesem Zeitpunkt für viele noch ein Geheimnis.

Fotos

 
Vanessa und Sina:
Um 07.25 Uhr stiegen wir gut gelaunt in das Postauto Richtung Gänsbrunnen. Dort nahmen wir den Zug und fuhren bis nach Oberdorf. Bis die Seilbahn seine Tore öffnete, verbrachten wir die Zeit mit Essen und Quatschen. Ein Gruppenfoto durfte natürlich auch nicht fehlen. Dann konnten wir die Fahrt mit der Seilbahn, z.B. mit Selfies oder guten Gesprächen, geniessen. Oben angekommen startete die 1. Etappe der Wanderung.

Léonie und Selena:
Nach der kurzen Wanderung von der Bergbahn Weissenstein bis zum Seilpark Balmberg waren einige von uns schon ein bisschen erschöpft, doch immer noch hoch motiviert! Nach einer kurzen Znünipause konnten wir gestärkt ans Klettern gehen, aber vorerst wurden wir noch von einem Mann aufgeklärt, wie überhaupt unsere Kletterausrüstung funktioniert und wir sie auf dem Parcours anwenden müssen. Dann machten wir uns ans Klettern. Für die Jüngeren gab es einen extra einfachen Parcours. Es machte allen einen riesen Spass auf den Parcours klettern zu gehen.

Chiara:
Im Seilpark war viel Geschicklichkeit, Kraft aber auch ganz viel Spass angesagt. Schwindelfrei zwischen den Baumwipfeln zeigten alle Kinder viel Bewegungskunst, Koordination und viel Mut. Auch die Leiter zeigten ihr Können auf den unterschiedlich anspruchsvollen Parcours. Was ist es doch für ein Gefühl, vor allem für eine Leiterin, wenn man trotz zitternden Knien und Schwindelgefühl ein Hindernis erklommen hat, trotz Höhenangst sich immer weiter vom Waldboden entfernt und dann einigermassen entspannt an einer Seilrolle wieder dem Erdboden zu bewegt.

Das Klettern brauchte viel Kraft, der Hunger machte sich spürbar. Man konnte individuell essen gehen, ob am Anfang oder am Ende des Kletterns oder auch einfach mittendrin. Auf dem gut vorbereiten Feuer von Kusi konnte man Würste bräteln oder nebenbei ein Sandwich essen. Später konnte man mit guter Laune gestärkt und vollem Magen wieder klettern gehen oder auf dem Spielplatz bleiben. Eine Glacé durfte natürlich nicht fehlen.

Nadine und Léonie:
Die Rückreise begann etwa um 13.30 Uhr. Nach der Klettertour im Seilpark mussten alle ihre letzte Energie aus dem Rucksack auspacken, um die Wanderung gut bestreiten zu können. Wir legten immer wieder Pausen ein, um bei dem warmen Wetter genügend zu trinken oder einfach wieder Kraft zu schöpfen. Es war anstrengend aber auch lustig und schön. Das Meiste wanderten wir im Wald, einen kleinen Teil auch auf der Wiese. Wir hörten Musik, quatschten über Gott und die Welt oder genossen die Natur und das gemütliche Beisammensein. In Herbetswil im Dorf angekommen, nahmen wir verdient das Posti nach Balsthal an den Bahnhof, wo wir alle fix und fertig ankamen.

Es war eine gelungene Reise. Wir durften gemeinsam viele lustige Stunden verbringen, gemeinsam lachen und uns gegenseitig wegen der Anstrengung motivieren.

Lori:
Einmal mehr durften die Kinder aus allen Ressorts einen wunderschönen Tag erleben und geniessen. Ein riesengrosser Dank gilt dem JuKo- Team (Thanh Bobst, Kusi Uebelhart und Andreas Hafner), welches die Gruppe mit viel Feingefühl und der einen oder anderen verbalen Motivation sicher über die erste Jurakette wieder zurück nach Balsthal führte. Die Kinder hatten ihren Eltern am Empfang bei Bahnhof so einiges zu erzählen. Wir sind gespannt, wohin die Reise nächstes Jahr gehen wird.

 Logo Turnverein Balsthal