Turnverein Balsthal

Die "Jugi" ist wohl die wichtigste Abteilung in jedem Turnverein. Denn die jungen Mitturner von heute sind die Aktivmitglieder von morgen. Der Nachwuchs sichert das Überleben jedes Vereines. Für die Vereinsleitung des TVB gibt es aber auch noch einen anderen Grund, weshalb das Ressort Jugend nicht fehlen darf: Bewegung ist gesund und notwendig. Deshalb soll der TVB attraktive Möglichkeiten zur gesunden Freizeitgestaltung bieten. Eine davon ist eben - neben den Nachwuchsabteilung der anderen Ressorts - das Ressort Jugend. Es bietet den Athleten ein breitgefächertes sportliches Angebot (keine Spezialisierung notwendig).

Die jungen Turner (Turnerinnen sind in der Jugi der TiB herzlich willkommen!) bestreiten verschiedene Sportanlässe. So zum Beispiel den Jugendspieltag, an welchem Korbball und Volleyball gespielt wird. An einem Jugitag werden verschiedene leichtathletische Disziplinen und auch Spiele angeboten.

Weiterer Fixpunkte im Jahresprogramm sind die Teilnahmen am "Quer durch Solothurn" (Pendelstafette) sowie am Unihockeyturnier.

In den Turnstunden - Einteilung nach Unter - und Oberstufe - wird auf diese Anlässe trainiert. Es werden aber auch immer wieder Spiele wie Fussball, andere verschiedene Ballspielarten, Velotouren sowie andere sportliche Aktivitäten angeboten.


Jahresbericht Jugend Unterstufe

Das Jahr begann etwas speziell. Wir holten die abgesagte Jugireise nach. Im Sportzentrum in Zuchwil versuchten wir uns als Eiskunstläufer und Eishockeyspieler. Die Pirouetten waren zum Teil ganz interessant, deren Einleitung jedoch meistens unfreiwillig. Wie auch immer, nach ein paar Stunden auf dem Eis kamen wir müde und unverletzt wieder in Balsthal an.

Weiterlesen

Jahresbericht des Jugendverantwortlichen 2005

Tradition und Veränderung: Gegensatz oder Ergänzung?
Dass Tradition und Veränderung oft gegensätzlich verwendet werden, liegt nahe. Jedoch muss dies nicht immer der Fall sein. Das vergangene Jahr der ressortübergreifenden Jugendförderung des Vereins widerspiegelt eine von vielen Ausnahmen.

Weiterlesen

Jahresbericht 2004 des Ressort Jugend

Das Jahr 2004 war mein 2. Jahr als Jugileiter. Da Michi und ich inzwischen eine volle Turnhalle mit Knaben hatten, war das Ziel einige Verbesserungen im Jahresprogramm zu erreichen.
Doch zuerst musste ich auf die Unterstützung von Michi Niederberger verzichten, der mich beim Aufbau der Unterstufen Jugi tatkräftig unterstützt hatte, an dieser Stelle ein Grosses Merci für die geleistete und wertvolle Arbeit.
Es musste also ein Nachfolger gefunden werden, denn mit inzwischen 25 Jungs in der Turnstunde konnte man die Augen nicht überall haben, und auch die Sicherheit war nicht mehr gewährleistet.
Mit Clemens Hellstern meldete sich ein Vater meiner Jugeler, diese Aufgabe zu übernehmen und mir als Leiter zu helfen.
Jetzt konnte die Saison beginnen. Als erstes nahmen wir am Fun Day teil, das allen beteiligten einen riesen Spass machte. Als nächstes kam das Jubiläumsfest mit unserem Auftritt mit dem Thema: Parcours mit Bällen.
Nach den Sommerferien stand der Schnäuscht Bauschtier auf dem Programm. Es ist toll, dass "unsere" Jungs zahlreich erschienen sind.
Die Durchführung einer Jugireise war somit eine der Verbesserungen im Jahresprogramm und wurde zum vollen Erfolg.
Mit eindrucksvollen Erinnerung kamen die 20 Jugeler, Clemens und ich am 18.Sept. von Réclerè nach der Besichtigung der Grotte und dem Dinosauriergarten nach Hause.
Ende Oktober wurde die Abendunterhaltung, dank grosser Unterstützung und Ideen von Clemens, eine super gelungene Aufführung, danke Clemens.
Den grössten sportlichen Erfolg konnten wir am Unihockeyturnier in Neuendorf feiern, an dem wir als einzige Jugi mit 3 Mannschaften antraten, und mit der 1. Mannschaft sogar den Einzug in den Kant. Final erreichten.
Zum Jahresabschluss durften wir an der Waldweihnacht teilnehmen, die bestens vom Jugendausschuss organisiert wurde.

Markus Jeker, Jugend - Unterstufe

Jahresbericht Jugend - Oberstufe

Im vergangenen Jahr gab es für die Oberstufe eigentlich nur zwei nennenswerte Anlässe. Es waren dies die Turnerunterhaltung und das Unihockeyturnier im November. Die Turnerunterhaltung war aus unserer Sicht ein toller Erfolg. Mussten wir uns doch lange Gedanken machen, wie unser Programm aussehen soll! Doch mit ein paar guten Ideen, konnten wir dann schliesslich "unsere Aegypter" tanzen lassen. Und den Leuten schien das ganze gefallen zu haben.
Am Unihockeyturnier in Neuendorf starteten wir mit zwei Mannschaften. Die Resultate der beiden Teams waren Unterschiedlich. Das eine konnte sich fürs Finalturnier qualifizieren, das andere musste sich leider mit einem Platz im hinteren Teil der Tabelle zufrieden geben.
Trotzdem können wir natürlich mit den Resultaten zufrieden sein.
Alles in allem hatten wir nicht das einfachste Jahr. Doch wir werden unser Bestes geben, dass es nun wieder besser kommt!

Leiterteam Jugend - Oberstufe

 Logo Turnverein Balsthal