Turnverein Balsthal

Schweizermeistertitel für den TV Balsthal

Am Sonntag, den 14. September holten sich Sebastian Allemann, Lukas Gutknecht, Rafael Hammer, Marc Meister und Andreas Born den Schweizermeistertitel in der LMM in der Kategorie Jugend A!

Der Leichtathletik- Mannschafts- Mehrkampf wird - der Name besagt es - in einem Team aus vier bis sechs Athleten/Innen bestritten. Es handelt sich um einen Fünfkampf, wobei am Schluss die Resultate der vier besten Teilnehmer jeder Mannschaft gewertet und - bei einem Sechserteam - die zwei “schlechteren“ Gesamtpunktzahlen gestrichen werden.

An verschiedenen regionalen LMM hatten sich die besten zwölf Teams für die Schweizermeisterschaft in Arbon qualifizieren können: Die Leichtathleten aus Balsthal hatten damals am Wettkampf in Olten teilgenommen, wo sie als Sieger vom Platz gingen. Im nationalen Vergleich hatten sie das zweitbeste Ergebnis erreicht.

Dementsprechend erwartungsvoll reiste man auch an den Bodensee. Starten konnten sie dieses Mal leider nur zu fünft, da Michael Niederberger infolge Krankheit nicht teilnehmen konnte.

Gleich zu Beginn lief die Schweizermeisterschaft ganz im Sinne unserer Turner. Nach vier Disziplinen lag man auf dem hervorragenden zweiten Rang, hinter den äusserst starken Konkurrenten aus Wangen SZ.
Besonders erwähnenswert sind die 6.12 Meter im Weitsprung von Bästu Allemann.

Die Entscheidung fiel dann in der fünften und letzten Disziplin, dem 1'000 Meter Lauf. Die Trainer Christian von Burg und Fabian Probst forderten von ihren „Schützlingen“ nochmals vollen Einsatz und volles Risiko, gemäss dem Motto „Alles oder Nichts!“.

Diese hohen Anforderungen erfüllten die fünf Startenden denn auch: Sie liefen alle persönliche Bestleistung, wobei zwei Zeiten unter drei Minuten und die restlichen knapp darüber waren. Das sind sehr gute Resultate, denn die meisten Mehrkämpfer erreichen in der Regel im Langstreckenlauf weniger Punkte als in den anderen Disziplinen.

Dank dem tollen Gelingen der letzten Disziplin konnten sich die Balsthaler hauchdünn vor den Athleten aus Wangen SZ platzieren, was gleichzeitig den Schweizermeistertitel in der Kategorie Jugend A bedeutete!

Christian von Burg hat ausgerechnet, dass der Vorsprung auf den zweitplatzierten nur drei Sekunden im Langstreckenlauf betrug. Oder anders ausgedrückt: Hätte jeder Balsthaler eine Sekunde langsamer oder jeder Wangener eine Sekunde schneller den 1’000-er absolviert, hätte es nicht für den Sieg gereicht.

Dies ist jedoch reine Zahlenakrobatik. Die Jungs des TVB haben sich den Sieg erkämpft und tragen zu Recht den Titel des Schweizermeisters.

Bästu, Luki, Andi, Marc und Rafael, die Vereinsleitung, der ganze TVB und ich gratulieren euch herzlich zu dieser hervorragenden Leistung!

Foto: Die Schweizermeister aus Balsthal (blau) und die Bronzemedaillengewinner aus Biezwil (gelb-grau) mit ihren Trainern (biezwil ch-kreuz, balsthal blau und schwarz)

 Logo Turnverein Balsthal