Turnverein Balsthal

Und nochmals Gold für Reto Dietiker!

An den Schweizermeisterschaften im Halbmarathon von Lausanne holte sich Reto Dietiker einen weiteren Schweizermeistertitel in der Kategorie Espoirs. Mit der persönlichen Bestzeit von 1.08.30 wurde er im Feld der über 3000 LäuferInnen gesamtachter, viertbester Schweizer und bester Espoir. Im gleichen Wettkampf bestritt Reto im neue gegründeten Franziska-Rochat-Moser-Kader einen Länderkampf gegen Frankreich, den die Schweizer LäuferInnen gewannen. Mit dieser tollen Leistung krönte Reto Dietiker sein bisher bestes Leichtathletikjahr.

Herzliche Gratulation!

Bericht Homepage SLV:

Meistertitel für Deborah Büttel und Tarcis Ancay

Die erst 19-jährige Deborah Büttel aus Riehen sowie der Walliser Berglauf-Spezialist Tarcis Ancay sind Schweizer Meister 2004 im Halbmaraton. Beim gleichzeitig in Lausanne ausgetragenen Nachwuchs-Länderkampf besiegte das Schweizer Team Frankreich.

Juniorin Deborah Büttel, die schon mit starken Leistungen auf der Bahn aufhorchen liess, kam zu ihrem ersten Meisterschafts-Gold bei den Aktiven. Sie setzte sich auf der coupierten Strecke entlang des Genfersee in 1:16:21 überraschend klar vor Claudia Oberlin (Tuggen) durch. Vera-Notz Umberg, derzeit die wohl beste Schweizer Läuferin über lange Distanzen, verteidigte ihren Titel nicht. Sie nimmt diesen Herbst den Frankfurt-Marathon ins Visier.

Bei den Männern setzte sich der Walliser Berglauf-Spezialist Tarcis Ancay in 1:07:08 mit rund 50 Sekunden Vorsprung auf den zweitklassierten Christoph Hubacher durch.

Franziska-Rochat-Moser-Kader gewinnt Länderkampf

Beim gleichzeitig in Lausanne ausgetragenen Nachwuchs-Länderkampf vermochten sich die Schweizer Läufer gut in Szene zu setzen. Den Vergleich mit Frankreich gewann das Franziska-Rochat-Moser-Nationalmannschaftskader mit insgesamt rund fünf Minuten Vorsprung. Neben Deborah Büttel zeigten weitere Schweizer Nachwuchsläufer starke Leistungen in den Elite-Feldern. So kamen die drei U23-Läufer Reto Dietiker, Rolf Rüfenacht und Daniel Fässler alle innerhalb von neun Sekunden (zwischen 1:08:30 und 1:08:39) ins Ziel und belegten an den Halbmarathon-SM geschlossen die Plätze vier bis sechs.

Lausanne. Halbmarathon (zugleich Schweizer Meisterschaft): 1. Tadesse Abraham (Eri) 1:04:51. 2. Pierre Joncheray (Fr) 1:05:23. 3. (SM-1.) Tracis Ancay (Ayer) 1:07:08. -- Ferner: 5. (SM-2.) Christoph Hubacher (Schönbühl-Urtenen) 1:07:59. 7. (SM-3.) Hörg Hafner (Hasle) 1:08:30. 8. (Espoirs-1.) Reto Dietiker (Balsthal) 1:08:30. 39. (Jun-1.) Pierre Fournier (Vallorbe) 1:15:37. -- Frauen: 1. Deborah Büttel (Riehen) 1:16:21. 2. Claudia Oberlin (Tuggen) 1:17:55. 3. Elisabeth Krieg (Muri bei Bern) 1:19:00. -- Ferner: 7. (Espoirs-1.) Daniela Lehmann (Düdingen) 1:20:55. -- Behindertensport. Rollstuhl. Männer: 1. Heinz Frei (Etziken) 43:37.

Marathon. Männer: 1. David Kipkorir (Ken) 2:13:37. 2. Urugessa Weyessa (Äth) 2:16:04. 3. Jonathan Kipsaina (Ken) 2:16:16. -- Frauen: 1. Tsige Worku (Äth) 2:37:25. 2. Marshet Gema (Äth) 2:42:14. 3. Laurence Duquenoy (Fr) 2:46:43. 4. Ursula Spielmann-Jeitziner (Aeschi b. Spiez) 2:50:13. 5. Béatrice Egger (Aarau) 2:52:29. -- Ferner: 7. Maja Neuenschwander (Bern) 2:57:10.

Nachwuchs-Länderkampf. Schweiz - Frankreich. Gesamtklassement: 1. Schweiz 11:03:16. 2. Frankreich 11:08:09. -- Junioren (10,5 km): 1. Frankreich 1:34:12. 2. Schweiz 1:37:57. -- Juniorinnen: 1. Frankreich 1:53:05. 2. Schweiz 1:54:12. -- U23 Männer (Halbmarathon): 1. Frankreich 3:21:27. 2. Schweiz 3:25:35. -- U23 Frauen: 1. Schweiz 4:05:32. 2. Frankreich 4:19:25.

Link zur Gesamtrangliste:
services.datasport.com

 Logo Turnverein Balsthal