Turnverein Balsthal

Jahresbericht Leichtathletik

Mit den Hallenmeisterschaften in Wolfwil starteten wir in diesem Jahr bereits im Januar in die Wettkampfsaison. So zeigte sich auch rasch, dass wir in den technischen Disziplinen noch nicht den Stand hatten, den wir in der Hauptwettkampfzeit anstreben. Der Wettkampf selber war nicht nur professionell sondern auch sehr originell organisiert. So bestritten unsere Athletinnen und Athleten den Weitsprung im Schwingerkeller (= Sagmehl in den Unterhosen) und den Sprint in einem Verfolgungsrennen von 32 resp. 36 Metern Länge.

Ebenfalls in den ersten Monaten des Jahres fanden die diversen Crossläufe statt. Da sich der TV Balsthal dieses Jahr für die Durchführung der Kantonalen Crossmeisterschaften verantwortlich zeigte, wartete auf unsere Läuferinnen und Läufer ein ganz besonderer Leckerbissen. Die von Marc Müller ausgesteckte 1150 Meter lange Strecke war zwar anspruchsvoll, jedoch wurden die Läuferinnen und Läufer mit einer wunderschönen Aussicht in die Klus auf der einen und ins Thal auf der anderen Seite belohnt. Nicht schlecht staunten wir Organisatoren, als wir zwei Tage später der Zeitung entnehmen durften, dass sich mit Marc Lauenstein sogar ein Vizeweltmeister im OL unter die Teilnehmenden gemischt hatte.

Aus den eigenen Reihen durften wir mehrere Erfolge verbuchen. In der Kategorie der Jüngsten konnte sich Nicola Zaugg den 1. Platz und somit den Kantonalmeistertitel sichern. Auch seine Schwester Sarah konnte nach einem guten Lauf über eine Distanz von 2 Kilometern den 3. Platz feiern. Einen weiteren Meistertitel erreichte Cici Martiniello, nachdem er sich über die 10 Kilometer mit über 2 Minuten Vorsprung von seinen Kontrahenten absetzen konnte.

Ein weiterer Saisonhöhepunkt war der Stafettenlauf „Quer durch Wangen“ in Wangen bei Olten. Die Leichtathleten des TV Balsthal starteten an diesem Anlass mit einer Aktiven- und zwei Schüler-Mannschaften. Zwar gab es in diesem Jahr keinen Podestplatz, doch ist dieser Wettkampf schon alleine aufgrund der vielen Zuschauer ein Highlight. Die Resultate: 4. Platz (Aktive), 5. Platz (Schülerinnen) und 9. Platz (Schüler).

Da wir aufgrund der auf den Herbst verschobenen Kantonalen Einkampfmeisterschaften keine weiteren Wettkämpfe besuchten, bot sich eine gute Gelegenheit, den persönlichen Kontakt zu den Eltern zu pflegen. In einem speziellen Training durften die Eltern selber erleben, wie ein Training im Ressort Leichtathletik abläuft. Nach dem Einlaufen standen drei Disziplinen zur Auswahl, wovon zwei gewählt werden durften. Im Anschluss liessen Eltern und Trainer sowie unsere Jugendlichen und Kinder den Abend bei einem gemütlichen Apéro ausklingen.

Beim diesjährigen Kantonalen Turnfest starteten die aktiven Frauen und Männer mit je einer LMM-Mannschaft. In einem super Wettkampf zeigten sich unsere Frauen in Höchstform und erzielten den 1. Schlussrang. Etwas anders verlief es bei den Männern. Während diese gut in den Wettkampf gestartet waren, verfolgte sie im Hochsprung das Pech. Ein Podestplatz rückte somit in weite Ferne und die Mannschaft musste sich schlussendlich mit dem 5. Rang (Mittelfeld) begnügen. Erfreulich war dann aber doch noch, dass sich mit Kim Hafner (3.), Carla Spielmann (5.), Lilian Strasser (9.), Denise Kälin (10.), Sebastian Alleman (5.) und Fabian Probst (7.) vielen Athletinnen und Athleten im Einzelwettkampf einen Platz in der Top Ten sichern konnten. Herzliche Gratulation!

Nach den Sommerferien lag der Hauptfokus des Trainings auf den Kantonalen Einkampfmeisterschaften. Obwohl diese erst so spät im Jahr statt fanden, durften die Teilnehmenden bei perfektem Wetter in den Wettkampf starten. Die Erfolge unserer Leichtathletinnen und Leichtathleten liessen dann auch nicht auf sich warten. Hier die Podestplätze:

- Michael Ackermann: 800m (2.), 3000m (2.)
- Samuel Eggenschwiler: Hoch (2.)
- David Bader: Kugel (1.)
- Sarah Zaugg: 1000m (3.)
- Andrea Zaugg: Speer (1.), Kugel (3.)

Nach langjähriger Leitertätigkeit haben Koni Grolimund und Marc Müller auf das Ende der Wettkampfsaison den Wunsch geäussert, in den Trainings der Läufergruppe etwas kürzer treten zu können. Glücklicherweise konnte mit Hanspeter Ackermann rasch ein guter Nachfolger gefunden werden. Hanspeter ist ein äusserst erfahrener Ausdauersportler und ich freue mich, dass er nun sein Wissen und seine Erfahrung in der Läufergruppe weitergeben wird. An dieser Stelle möchte ich Marc und Koni für ihre langjährigen Dienste danken. Viele Kinder und Jugendliche durften in diesen Jahren von der professionellen Arbeit dieser beiden Trainer profitieren.

Fünf Jahre ist es nun auch her, seit ich das Amt des Ressortleiters LA übernommen habe. Nach diesen Jahren ist nun auch für mich die Zeit reif, dass Zepter weiterzugeben. Ich freue mich, dass sich Kim Hafner bereiterklärt hat, diesen schönen teilweise aber auch fordernden Posten zu übernehmen. Kim hat während mehrerer Jahre aktiv und erfolgreich Leichtathletik betrieben und ist ebenfalls schon einige Jahre als Leiterin im Ressort tätig. Ich bin mir sicher, dass die Ressortleitung bei Kim bestens aufgehoben ist und wünsche ihr auf diesem Weg alles Gute.

 Logo Turnverein Balsthal