Turnverein Balsthal

"Zum Glück hat keiner einen Bericht geschrieben"

Bloss nicht hinschauen... Marc Bruder konnte es nicht wahrhaben. (Archivbild)
Sonntag, 4. Februar/Samstag 17. Februar 2018: Zwei Auswärtsspiele zum Vergessen vom TV Balsthal. Gegen die SG Lagngenthal-Huttwil verlor der TVB noch vor der Fasnachtspause denkbar knapp 20:21. Doch auch nach der närrischen Zeit konnten die Thaler in fremder Halle keine Punkte holen. Gegen den HBC Ins fehlte am Ende wiederum nur ein Treffer. Mit der 22:23-Niederlage rutschen die Balsthaler in der Tabelle der Gruppe 10 auf den drittletzten Platz ab. 

Auf ausführliche Berichterstattung wird hier für einmal verzichtet, es bleibt nur ein kurzes Zitat von TVB-Präsident Ramon Rubitschung: "Zum Glück hat keiner einen Bericht geschrieben. Das waren zwei Trauerspiele, daran möchten wir nicht erinnert werden."

Für den TV Balsthal ist es nun höchste Zeit, wieder zu punkten. Im zwei-Wochen-Rhythmus geht es nun weiter gegen die Konkurrenten in der Gruppe 10. Nach zwei Auswärtsspielen in Folge darf sich der TVB in den letzten vier Spielen über drei Heimspiele freuen. Los geht es am Samstag, 24. Februar gegen den HBC Neuchâtel, gegen den man in der Vorrunde ebenfalls mit nur einem Tor verloren hatte.

Auf gehts TVB!  B.U.M. - BUUUUUM! 

 

Telegramme:

3. Liga: SG Langenthal-Huttwil - «s’Eis» 21:20 (10:13).
 Huttwil, Campus Perspektiven. – 30 Zuschauer. – SR: Walter Estermann.  – Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Ins, 3mal 2 Minuten gegen Balsthal.

SG Langenthal-Huttwil: Simon Pauli (8/5), Simon Bieri, Florian Bärtschi (5), Tobias Grädel (2), Andreas Jörg, Daniel Sommer (5), Michael Hess (1/1), Stefan Stettler, Matthias Suter, Matthias Waeber.

TVB: Jonathan Bader, Kay Stalder; Mario Babić (3), Marc Bruder (6), Marc Haefeli (5), Cirill Vogel (2), Silas Roos, Michael Rogg, Ramon Rubitschung (2), Lukas Scherrer (1), Aleksandar Petrovic, Manuel Meister (1). – Offizieller: Oliver Grolimund.

Bemerkungen: TVB ohne Simon Bader, Dimitri Costa (beide verletzt), David Bader, Luis Volken, Simon Grolimund und Leandro Favaro (alle abwesend).

 

3. Liga: HBC Ins - „s’Eis“ 23:22 (12:9).
 Ins, Rötschmatte. – 30 Zuschauer. – SR: Lucas Fasquel.  – Strafen:  3mal 2 Minuten gegen Ins, 2mal 2 Minuten gegen Balsthal.

HBC Ins: Patrik Gutknecht; Salvatore Cibolini (1), Timon Gaschen (4), Marvin Gonzalez (2), Bernhard Gugger (4), Matthias Kedros (1), Peter Kedros, (5), Yves Ledermann (1), Markus Tschilar (2), Christoph Wyssa (3).

TVB: Jonathan Bader, Kay Stalder;  David Bader (6), Marc Bruder (3), Marc Haefeli, Silas Roos (1), Michael Rogg (2), Cirill Vogel (3), Ramon Rubitschung (6), Aleksandar Petrovic, Lukas Scherrer, Luis Volken (1). – Offizieller: Oliver Grolimund.

Bemerkungen: TVB ohne Dimitri Costa, Simon Bader (beide verletzt), Mario Babić, Simon Grolimund, Leandro Favaro (alle abwesend).

 Logo Turnverein Balsthal