Turnverein Balsthal

Starker Endspurt nach Fehlstart

Zufriedene TVB-Spieler nach dem ersten Saisonsieg gegen den TSV FrickSamstag, 17. September 2016: Gelungener Start in die neue 3.Liga-Saison. Die erste Mannschaft des TV Balsthal gewinnt das Auftaktspiel in der heimischen Haulismatt gegen den TSV Frick 28:19. Trotz deutlichem Schlussergebnis war das Spiel lange Zeit ausgeglichen.

Die ersten zehn Spielminuten verliefen alles andere als geplant. Bereits in der ersten Minute verletzte sich der rechte TVB-Flügel Andreas Bucher bei einer Verteidigungsaktion schwer am rechten Knie. Gestützt von Trainer Max Geier und Assistent Aleksandar Pantelic musste „Buechi“ seinen Arbeitstag beenden und legte sich neben der Spielerbank auf den Hallenboden. Und es sollte für die Einheimischen noch schlimmer kommen: Die Thaler leisteten sich drei Technische Fehler und drei überhastete Fehlwürfe in Folge, was die Fricktaler ihrerseits gnadenlos ausnutzen. So führten sie nach 10 Spielminuten verdient mit 5:0. Die geschockten TVB-Spieler hatten das Handballspielen verlernt. Im Liegen schimpfte Buechi: „Das darf doch wohl nicht wahr sein. So hab ich mir den Auftakt nicht vorgestellt!“ Trainer Max reagierte umgehend und nahm sein Time-Out: „Bleibt doch mal ruhig. Spielt euer Spiel, wartet auf die Chancen und überhastet nicht. Die Fricker können nichts besser als wir.“

Aufholjagd mit der Wut im Bauch

Noah Lüthi setzt zu einem seiner gefürchteten Gewaltswürfe an.Mit viel Wut im Bauch kehrten die Balsthaler aufs Spielfeld zurück und setzten in der Folge die Anweisungen des Trainers um. Das Team trat entschlossener auf. Vorne trafen die Rückraumspieler Marc Bruder und Mario Babić und hinten verbarrikadierte Torhüter Jonathan Bader sein Tor mit einigen Glanzparaden. So legte das Team bis zur 20. Minute einen 7:2-Lauf hin, glich das Spiel nicht nur aus, sondern führte zum Seitenwechsel sogar mit 12:10.
In der Folge vermochten die Gäste die Führung nicht mehr an sich reissen. Die Partie gewann an Intensität, aber auch an Härte. Insgesamt zwölf Zeitstrafen musste Schiedsrichter Martin Steiner, der an diesem Abend kein leichtes Spiel zu leiten hatte, aussprechen. Bis zur 45. Minute (18:18) wog das Geschehen hin und her, ehe sich die Einheimischen mit einem 9:1-Schlussspurt deutlich abzusetzen wussten. Dies auch zur Freude vom verletzt ausgeschiedenen Andreas Bucher. „Ich dachte bis zur letzten Minute, dass wir nur ein Tor Vorsprung hätten“, sagte „Buechi“ nach dem Spiel. Er lag während der gesamten Spielzeit am Ende der Auswechselbank und konnte aus dieser Position die Matchuhr und den Spielstand nicht ablesen.

Auch in der dritten Halbzeit war das „Eis“ stark.

Nach der Schlusssirene feierte die Mannschaft mit den fast 200 Fans in der Haulismatthalle den Startsieg und die ersten beiden Punkte der Saison 2016/17. Gemeinsam wurde die Halle aufgeräumt und die Harzflecken vom Hallenboden entfernt. Anschliessend wurden die Feierlichkeiten in das Restaurant Eintracht verlegt, wo die erste Saisonprämie wartete. Wirt und Sponsor Marcel Kunz spendierte der Mannschaft spontan einen Bierstiefel...

Das nächste Spiel des „Eis“ findet am 8. Oktober in Eiken statt (Spielbeginn 18.00), das nächste Heimspiel in der Haulismattam 15. Oktober gegen den TV Schupfart (18.00).

Bis dahin: B.U.M. BUUUUUUUM!

Aufgeschnappt
Andreas Bucher:
„Das ist mein Minusrekord. Nicht einmal eine Minute Spielzeit.“
Marc Bruder: „Da sagte ein gegnerischer Zuschauer provozierend zu mir: ‚Du bist doch Topskorer, mach doch mal was!’ Also hab’ ich erstmal drei Hütten geknallt, da war er ruhig“ (1. Halbzeit)
Max Geier: „Hört auf zu reklamieren, das ist mein Job.“
Silas Roos: „Dimi, hampel mal nicht so rum, das macht mich nervös.“ Antwort: „Ich bin nervös!“
Dimitri Costa: „Heute verlier ich meine Stimme, aber wir gewinnen das Spiel.“
Andreas Bucher: „Wie steht es? Sind wir ein Tor vorne oder hinten?“ (Spielstand zu diesem Zeitpunkt 26:19)

 

Telegramm:

3. Liga – TSV Frick 28:19 (12:10)
Balsthal Haulismatt. – 200 Zuschauer. – SR: Martin Steiner. – Insp: Samuel Müller. – Strafen: 5mal 2 plus Rote Karte (drei Zeitstrafen, Silas Roos) gegen Balsthal, 7mal 2 plus Rote Karte (drei Zeitstrafen, Silvan Schmid) gegen Frick.

TVB: Jonathan Bader (1-60.’, 24 Paraden), Dimitri Costa (2 Siebenmeter, 0 P.); Mario Babic (4), David Bader (5/1), Simon Bader (1), Marc Bruder (8/1), Andreas Bucher, Nicolas Ehrsam (1), Simon Hafner (1), Noah Lüthi (3), Silas Roos, Lukas Scherrer (1), Cirill Vogel (3), Luis Volken (1). Trainer: Maximilian Geier.

TSV Frick: Mathias Hausherr (1-60.’, 16 Paraden); Colin Brüderlin (1), Janik Fürst, Beat Grenacher (3), David Güller, David Herzog, Benjamin Hubschmid (1), Jonas Hürzeler (2), Marco Käser (1), Philipp Käser (2), Remo Käser (6/6), Marino Schmid, Ramon Schmid, Silvan Schmid (3). Trainerteam: Christian Pastor, Lucien Hasler.

Bemerkungen: Verletzt ausgeschieden: Andreas Bucher (TVB) am rechten Knie und Marino Schmid (TSV Frick) am linken Sprunggelenk. Gute Besserung!

/dc

 Logo Turnverein Balsthal