Turnverein Balsthal

Auswärts wieder keine Punkte

So frei wie hier kam David „Dävu“ Bader (5 Tore) nur selten zum Wurf.Samstag 29. Oktober: In fremden Hallen zeigt der TV Balsthal sein anderes Gesicht. Die erste Mannschaft verliert nämlich auch ihr zweites Auswärtsspiel gegen den TV Stein 16:33. Als Grund für die deutliche Niederlage dürfen allerdings nicht allein die zahlreichen Absenzen herangeführt werden.

Die Gäste mussten die Partie ohne die beiden Stammtorhüter Jonathan Bader (Ferien) und Dimitri Costa (verletzt Schulterprellung), sowie ohne Abwehrorganisator Silas Roos (ebenfalls Ferien!) in Angriff nehmen. Doch damit nicht genug: Zusätzlich waren mit David Bader und Lukas Scherrer gleich zwei Rückraumspieler mit Knieproblemen angereist und deren Einsatz war damit ebenfalls fraglich.


Nach dem Ausfall der ersten beiden Torhüter war Leandro „Leo“ Favaro (links) oft auf sich allein gestellt. Auch er konnte die Niederlage nicht abwenden.Die Frage wurde zugleich beim Anpfiff beantwortet: Während David Bader als Rückraum Mitte auf dem Feld stand, konnte Lukas Scherrer in Jeans und Pullover lediglich auf der Ersatzbank Platz nehmen. In der Startviertelstunde war die Begegnung ausgeglichen. Auf ein Abtasten des –  für beide Mannschaften – unbekannten Gegner wurde verzichtet, stattdessen stürmten beide Teams kompromisslos auf das gegnerische Tor zu. Die Treffer fielen auf beiden Seiten gleichmässig, bis der Trainer der Einheimischen beim Stand von 6:6 früh sein Time-Out beanspruchte (14.). Mit Erfolg, wie sich zeigen sollte. Nach der Auszeit waren nämlich die Gäste wie ausgewechselt. In der Defensive waren die Balsthaler nun jeweils immer einen Schritt zu spät und im Angriff vergab man allzu leichtfertig die sich bietenden Chancen. Das ermöglichte so dem Gastgeber zahlreiche einfache Gegenstosstore. Der Lauf der Steiner wurde erst beim Stand von 16:9 vom Pausenhorn gestoppt.

Christoph Brogli, der Torhüter der Gastgeber (in gelb) hielt gegen den TVB bärenstark, auch wenn er im Bild gegen diesen Wurf von Marc Bruder machtlos ist.Nur kurze Besserung in der zweiten Halbzeit

Nach dem Seitenwechsel steigerten sich die erstmals im neuen schwarz-pinken Auswärtsdress angereisten Balsthaler. David Bader, der in der ersten Halbzeit lediglich ein Tor zu erzielen vermochte, erwischte den an diesem Abend stark parierenden Torhüter der Einheimischen, Christoph Brogli, gleich reihenweise. Zehn Minuten lang durften die Gäste gar von einem Punktgewinn träumen, kamen sie doch bis zur 39. Minute bis auf vier Tore auf heran (18:14). Doch danach war die Luft bei den TVB-Spielern bereits endgültig draussen. Als die Gastgeber in der 51. Minute den Treffer zum 27:16 bejubelten, ersehnten sich die meisten Balsthaler nur noch die Schlusssirene herbei. Der TV Stein zeigte aber kein Mitleid, agierte bis zum Schlusshorn unermüdlich weiter und schenkte den Gästen noch weitere sechs Tore ein.

Trotz der 16:33-Schlappe sollte der TVB den Kopf jedoch nicht hängen lassen. Beim nächsten Spiel in zwei Wochen sollten hoffentlich wieder alle abwesenden Spieler wieder mittun können. Dann tritt die Mannschaft auch wieder zuhause an. Und in der heimischen Haulismatthalle ist man in der laufenden Meisterschaft schliesslich noch ungeschlagen...

Der nächste Termin des „Eis“ ist am Samstag, 12. November der grosse TVB-Handballevent. Dann trifft die Mannschaft in der Haulismatthalle (Spielbeginn 18.00) auf die SG Handball Zurzibiet.

 

Aufgeschnappt:

Simon Bader: „Die Stimmung war heute nicht gut, wir hatten kein Selbstvertrauen.“
Marc Bruder: „Es braucht jetzt jeden Spieler in jedem Training. Nur so können wir unser Ballgefühl verbessern und die Laufwege der Mitspieler verstehen.“
Lukas Scherrer: „Wir haben noch viel Luft nach oben. Wir müssen immer 100% geben.“

 

3. Liga: TV Stein – „S’Eis“ 33:16 (16:9)
Stein Bustelbach. – 45 Zuschauer. – SR: Andrew Jehle/Jonas Strüber. – Strafen: 5mal 2 gegen Stein, 3mal 2 gegen Balsthal.

TVB: Leandro Favaro (1-60./ 11 Paraden), Kay Stalder (n.e.); Mario Babic, David Bader (5), Simon Bader, Marc Bruder (4/1), Nicolas Ehrsam (2), Simon Grolimund, Marc Haefeli (2), Simon Hafner (1), Noah Lüthi (1), Cirill Vogel (1), Luis Volken. Offizielle: Maximilian Geier, Lukas Scherrer.


TV Stein: Christoph Brogli (1-60./20 P.); David Adler, Marcel Adler (2), Sven Adler (4), Stefan Benz (2), Adrian Blaser (2), Roman Brogli (3), Gianlucca Concas (1), Adrian Heiz (2), Nick Pompe (3), Cornel Schneiter (10), Phillipp Schneiter (2), Shalil Wächter (1), Louis Wörlein (1). Offizieller: Patrick Schafroth.


Bemerkungen: TVB ohne Andreas Bucher, Michael Rogg, Dimitri Costa, Lukas Scherrer, (alle verletzt), Jonathan Bader, Silas Roos (beide Ferien).

/dc

 Logo Turnverein Balsthal