Turnverein Balsthal

Ohne Punkte aus der Romandie zurück

Nachdenkliche Gesichter beim TVB nach der ärgerlichen Niederlage in Neuenburg.
Samstag, 22. Oktober 2017. Der TV Balsthal verliert das zweite Meisterschaftsspiel auswärts gegen den HBC Neuchâtel knapp mit 30:29. Dabei hätten die Gäste den Punktgewinn in der eigenen Hand gehabt, gaben aber kurz vor Spielende die Führung ab.

Die Gastgeber aus Neuchâtel spielten technisch stark und nutzten die Freiräume in der offensiven Abwehr des TVB gnadenlos aus. Die Balsthaler konnten durch einfache Tore im Gegenstoss und durch die zweite Welle, beziehungsweise die schnelle Mitte das Skore immer wieder ausgleichen. Dadurch wurde die erste Halbzeit regelrecht zum Schützenfest, insgesamt 33 Mal zappelte der Ball im Netz – zur Pause führten die Einheimischen 17:16.

Nach dem Seitenwechsel wurden die Torerfolge seltener. Einerseits weil die Gastgeber nun immer wieder am Gästetorhüter scheiterten, andererseits weil die Balsthaler nur noch selten zum Abschluss kamen und den Ball des öfteren leichtsinnig durch technische Fehler verschenkten. Der Spielstand blieb allerdings bis zum Schluss ausgeglichen, Mal fürten die Gäste, dann wieder die Gastgeber. Erst in der Schlussphase entschied der alles überragende Torschütze des HBC Neuchâtel, Bazile Lionel, mit seinen persönlichen Treffern Nummer 13 bis 17 (!) die Partie zugunsten der Romands.

Der TV Balsthal kann sich nach dieser Niederlage nicht hinter Ausreden verstecken. Er trat (erstmals) in Volbesetzung an und hätte die beiden Punkte aufgrund der gezeigten Spielstärke unbedingt mitnehmen müssen. Fehlende Konzentration, mangelnde Disziplin und kollektives Versagen führten aber letztlich zur ersten Saisonniederlage. 

Die nächste Gelegenheit, den schwachen Auftritt zu korrigieren, bietet sich den Handballern des TV Balsthal bereits am Wochenende. Am Samstag, 28. Oktober, gastiert in der heimischen Haulismatt (Spielbeginn 18.00) der Kantonsrivale HV Olten. 

Auf ein packendes Derby: B.U.M. - BUUUUUM!

 

Telegramm:

3. Liga: HBC Neuchâtel – „s’Eis“ 30:29 (17:16).
 Neuchâtel, Maladière. – 25 Zuschauer. – SR: Beata Korodi.  – Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Neuchâtel; 2mal 2 Minuten gegen Balsthal.

HBC Neuchâtel: Basile Frotin (5 Paraden), Antoine Khamlichi (3 P); Lionel Bazile (17/2), Kwan Yat Cheng (3), Charly Dadure (1), Gil Denereaz, Lucas Fasquel (2), João Paulo Ferreira Freirinha, David Leppla (3), Thomas Maurice (2), Sébastien Roux (2), Costel-Iulian Amariutei.

TVB: Dimitri Costa (26 Paraden), Kay Stalder (n.e.); Mario Babić (4), David Bader (3), Marc Bruder (7/1), Marc Haefeli (2), Simon Bader (3), Silas Roos (1), Cirill Vogel (2), Michael Rogg (3), Ramon Rubitschung (3), Luis Volken, Lukas Scherrer (1), Aleksandar Petrovic. – Offizieller: Maximilian Geier.

Bemerkungen: TVB ohne Simon Grolimund (abwesend), Jonathan Bader (Arbeit), Andreas Bucher (verletzt), Leandro Favaro (überzählig).

/dc

 

 Logo Turnverein Balsthal