Turnverein Balsthal

Jahresbericht Team-Aerobic

Der Erfolg an der Turnerunterhaltung 2005 und unser neues Tenue führten dazu, dass wir topmotiviert ins Neue Jahr starteten. Sowohl unser Team, als auch die Wettkampfchoreographie blieb im Wesentlichen bestehen, demgemäss war die Basis schon geschaffen. Wir bemühten uns, die konstruktive Kritik vom Jahr zuvor umzusetzen und arbeiteten dementsprechend intensiv an unserer Technik. Auch versuchten wir mit Hilfe neuer Akros mehr Elan in die Kombi zu bringen. 

Bereits am ersten Wettkampf zahlte sich die harte Arbeit aus. In Wolfwil errangen wir am 19. Mai mit einer Note von 9.03 den hervorragenden 3. Platz an den regionalen Vereinsmeisterschaften. Damit war der Bann gebrochen. Entsprechend zuversichtlich traten wir dann am folgenden Tag am Gym-Day in Grosswangen auf. Neben vielen anderen Teams durften wir unsere Darbietung gleich zweimal vorzeigen und landeten am Schluss auf dem guten 9. Rang. Immerhin verbesserten wir uns in der Endnote um 0.21 Punkte gegenüber dem Vorjahr.
 
Zwei Wochen später quartierten wir uns in der Zweienhalle in Deitingen ein, um unser alljährliches Trainings-Weekend zu absolvieren. Wir nutzten die zwei Tage, um nochmals einige kleine Änderungen im HipHop-Teil anzubringen und kehrten deutlich gestärkt zurück.
 
Nun konnte fast nichts mehr schief gehen, dachten wir jedenfalls. Die Realität zeigte uns jedoch vier Tage vor dem kantonalen Turnfest, dass man sich nicht zu früh freuen sollte. Das allgemeine
 
Verletzungspech innerhalb des Vereins verschonte auch unser Team nicht und so mussten die Formationen spontan geändert werden. Doch damit nicht genug der Improvisation. Am Morgen des 24. Juni fielen zudem die unfairen Wettkampfbedingungen auf. Nur noch zu Neunt auf dem Wettkampfplatz, hatten die Frauen mit einem relativ nassen und daher glatten Untergrund zu kämpfen. Aber auch dies meisterten sie mit viel Eleganz… Natürlich wurde dies belohnt und so erhielten wir die sehr gute Note von 9.15 Punkten und unterstützten damit unseren Verein beim Erreichen des hervorragenden 3. Platzes.
 
Während den vermeintlichen Sommerferien blieb es um das Team-Aerobic nicht still. Fleissig wurde für zwei Auftritte geprobt. Am 20. August durfte unsere Truppe am 20. Jubiläum des Tela-Cups auftreten. Knapp zwei Wochen später heizten wir den Besuchern vom Schlussevent ViThal ein und dies nach einer langen Nacht. Lang, weil wir bis morgens um 3 Uhr am Moosfest unseren Einsatz hinter der Bar leisteten.
 
Mitte September durften wir das Training mit drei (fast) frischen Gesichtern wieder aufnehmen. Unsere Bemühungen, zusätzliche Teilnehmer anzuwerben hatten sich also gelohnt. Neben zwei Neumitgliedern freuten wir uns auch sehr über eine Wiedereinsteigerin. Ausserdem erhielt das Leiterteam kräftige Unterstützung von zwei engagierten Mittänzerinnen.
 
Obwohl für dieses Jahr keine Turnerunterhaltung auf dem Jahresprogramm stand, hatten wir einen klaren Auftrag gefasst: Die Einweihung der Dreifachturnhalle Haulismatt. Ein Tanz aus drei verschiedenen Teilen wurde speziell für diesen Anlass einstudiert. Die Zeit dafür war knapp, aber die Ladies bewiesen einmal mehr mit viel Eifer, dass nichts unmöglich ist. Das ganze Team, inklusive die Neuen, hatten die doch sehr umfangreichen Schritte alle in ihrem Repertoire, als sie am 2. Dezember in der Haulismatt auftreten durften. Sehr zum Gefallen der Zuschauer. Sieben Tage später durften sie ihre Vorführung beim ersten Hallenturnier des Ressorts Handball nochmals zeigen und beendeten so ein durchaus positives Jahr.

 Logo Turnverein Balsthal