Turnverein Balsthal

Geburtstag mit Comedy - Stars und Skandal - Konzert

Balsthal Turnverein feierte abwechslungsreiches Jubiläumsfest

Der Turnverein Balsthal feierte am Wochenende sein zehnjähriges Bestehen. Festreden, Turneinlagen und Komik sorgten am Freitag für ein abwechslungsreiches Programm. Am Samstag heizte die legendäre Spider Murphy Gang ein.

Skandal im Sperrbezirk. Am Samstagabend spielte in der Balsthaler Reithalle die Spider Muphy Gang. In den achziger Jahren landete die sechsköpfige Band aus Bayern diverse Hits wie Schickeria", "Wo bist Du?" und eben den “Skandal im Sperrbezirk“. Auch heute noch schafft es die Band, das Publikum zu begeistern. Frontmann Günter Sigl überzeugte sowohl als Sänger und Bassist als auch mit seinen witzigen Sprüchen. Er fand den Draht zum Publikum auf Anhieb. Die Zuschauer tanzten, sangen mit und applaudierten. Erst nach fast zwei Stunden und mehreren Zugaben liess das Publikum die Band ziehen.
Einziger Wehrmutstropfen: „Leider kamen nicht so viele Zuschauer, wie wir erwartet hatten“, sagte OK-Präsident Rolf Zysset nach dem Konzert. Das tat der Stimmung aber keinen Abbruch. Auch die Vorgruppe Monsterbuzz wurde bereits gefeiert, vor allem von den Jüngeren.

Am Vortrag fand der offizielle Festakt zum Jubiläum statt. Beat Schär, Präsident des TV Balsthal, begrüsste zahlreiche Ehrengäste und Besucher. Er wies auf die Ausstellung “10 Jahre Turnen“ hin. Nach dem Essen für die geladenen Personen ergriff Roger Steinmann das Wort. Der erste Präsident des TVB moderierte den Abend. Die jungen Handballer/Innen, Jugeler, Leichtathleten/Innen und Geräteturner/Innen zeigten dem Publikum Elemente ihrer Sportarten. Nach dem gemeinsamen Schlussbouquet standen ein zehnjähriges Mädchen und ein gleichaltriger Knabe Roger Steinmann Red und Antwort zum Thema Turnverein.

Anschliessend hiess OK-Präsident Rolf Zysset die Anwesenden Willkommen, namentlich die Delegationen aus Gemeinderat, Bürgergemeinde, SoTV, Regionalturnverband Thal/Gäu und den anderen Sport- und Kulturvereinen. Zysset strich die Bedeutung, die sozialen, kulturellen und repräsentativen Aufgaben eines Vereines hervor - vor allem die Faktoren Gemeinschaft und Identifikation. Der Redner lobte die erbrachten Leistungen und Erfolge der vergangenen zehn Jahre: Die bereits legendären Abendunterhaltungen, die Teilnahme und Organisation an den Turnfesten und die enorme Jugendarbeit. Dafür erhielt das Ressort Handball letztes Jahr den Hermann-Gehrig-Zahnd-Preis. Zudem sagte Zysset, dass es im Moment zwei Ereignisse zu feiern gebe: Das Jubiläum des TVB und das Ja des Stimmvolkes zur neuen Sporthalle und dem Kulturraum vor gut einer Woche. Dazu habe der gute Ruf der Turner wesentlich beigetragen.
Ähnliche Töne schlug später Gemeindepräsident Willy Hafner an. Er bedankte sich beim TVB und den anderen Sport- und Kulturvereinen für ihr gemeinsames Engagement für das Hallenprojekt “Haulismatt“. Er betonte, wie wichtig Zusammenarbeit in und zwischen den verschiedenen Organisationen und Institutionen sei. Bereits vor zehn Jahren hätten dies die Turner von STV und KTV erkannt. Sie seien mit gutem Beispiel vorangegangen und haben mit dem Zusammenschluss der beiden Vereine den TV Balsthal gegründet.

Moderator Roger Steinmann interviewte verschiedene Repräsentanten des Vereins. So erhielt das Publikum einen Rückblick auf zehn Jahre Turnen. Bruno Straub und Hansjörg Grolimund erklärten, wie die Annäherung, die Zusammenarbeit und später der Zusammenschluss funktioniert hatten. Straub war vor einem Jahrzehnt Präsident des KTV, Grolimund Tagespräsident der Fusionsversammlung und Mitglied des damaligen STV.
Videoausschnitte erinnerten an das Kantonalturnfest 1995, welches der TVB organisierte und gleichzeitig den Turnfestsieg erkämpfte. Der damalige TK-Chef Fritz Moser und der damalige Kantonaloberturner Franz Fürst erzählten vom Anlass.
Über den heutigen Verein informierten Präsident Beat Schär und Oberturner Lorenz Freudiger. Als primäres sportliches Ziel nannten sie den Sieg am nächsten Solothurner Kantonalturnfest.

Toni Hänni, Präsident des Solothurner Turnverbandes (SOTV) war persönlich nach Balsthal gekommen, um zum Jubiläum zu gratulieren. Angesichts der neuen Sporthalle wünsche er sich, dass der Verein auch in Zukunft sportliche Spitzenleistungen erbringe und kantonale Grossanlässe organisiere, sagte er. Anschliessend sangen die Aktivmitglieder das von Roger Heutschi komponierte TVB-Lied.
Im Anschluss an den offiziellen Teil kamen die Buggeliturner und zeigten artistische und zugleich komische Einlagen. Zusätzlich lockerten zwei Komiker die Stimmung auf. Henry Camus vom Duo Fullhouse und Tom Murphy traten spontan zusammen auf. Die Turner und ihre Gäste konnten die Lachmuskeln trainieren.

Die Bilderzu diesem Anlass findet Ihr [HIER] und [HIER]

 Logo Turnverein Balsthal