Turnverein Balsthal

Jahresbericht Ressort Volleyball 2005

Seit der GV 2005 hat der TVB eine Grosse Anzahl Mitglieder mehr, nämlich zwölf ballgeschickte Volleyballerinnen und einen Trainer.

Vor ca. vier Jahren entstand diese Gruppe, welche „noh dis noh“ grösser wurde. Die eigentliche Grundidee war so quasi ein „Hausfrauenvolleyball“ wo sich die Frauen Treffen, etwas schwitzen und sich danach in der Beiz austauschen können. Damals gehörten wir noch zum KTV von welchem wir uns auf die GV 2004 mit gegenseitigem Einverständnis von den Frauen trennten.

Tja, nun hatten wir eine kleine Truppe von begeisterten Sportlerinnen, eine Halle welche wir jeweils Donnerstags von 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr benützen konnten, aber leider gehörten wir keinem Verein an und das wollten bzw. mussten wir ändern.

Dank unserem Niti welche connection zum TVB und unserem Cördi welche einen Draht zum heute TiB hatten, entschied eine Abstimmung von allen Spielerinnen, dass wir dem TVB beitreten werden. Ja und so sind wir in die grosse TVB Familie gekommen und sehr, sehr herzlich aufgenommen worden.

Wir waren mitten in der Wintermeisterschaftssaison drinn, welche wir schlussendlich auf dem vierten Platz beendet haben.

Neuer Verein neue Perspektiven haben wir uns gedacht denn die Jugendförderung ist im TVB sehr GROSS geschrieben da die Jungen ja unsere Zukunft sind. Um neue Mitspielerinnen zu unserer tollen Sportart zu begeistern haben wir im April und im Mai ein Schnuppertraining durchgeführt an welchem immer so um die . 4-8 Mädels dazugekommen sind, mitlerweile dh. Ende Dezember 05 sind wir 27 Spielerinnen.

Somit entstand die Idee auch so richtig einzusteigen beim Volleyball nämlich mit dem Start einer 5. Liga Mannschaft. Nach einigen Diskussionen „jä wei mer oder „wei mer nit“ „mau mir wei“. Haben wir sogar zwei Mannschaften angemeldet, fast hätte es noch für eine Juniorinnenmannschaft gereicht, aber schlussendlich wollten wir lieber zwei Mannschaften die sehr gut bestückt sind weder drei Mannschaften die relativ knapp an Spielerinnen sind , denn jetzt mit 9 und 10 lizenzierten Spielerinnen hat unser Stefan bestimmt schon viele graue Haare bekommen, da nicht jedes an jeden Match kann, dann gibt es noch Ausfälle, Unfälle und andere ausserordentlichen Fälle.

Gut das hätten wir auch geklärt, nun ging es ans Sponsoren suchen. Dank unserem fleissigen, und redegewandten Cördi wurden wir bei RCT, Dyhrberg, Jäggi Elektro und Fahrschule Rubin fündig, vielen lieben dank. Bei der Kleidung waren wir uns auch schnell einig, rot sollte unser Dress sein. Nun gab unser Sponsorencördi wieder mal vollgas mit den Drucksachen abklären, den Logos anpassen usw. es war eine „soubüez“, nochmals vielen Dank.

Mit unseren neuen Dress konnte die Saison gestartet werden, naja aber im ersten Lehrjahr muss man eben viel Lerngeld bezahlen und wie das im Leben nun mal so ist gibt es viele Hochs und Tiefs aber wir geben nicht auf es ist schliesslich unsere erste Saison und wir sind hochmotiviert. Die Saison läuft noch bis März und bis dahin kann noch viel passieren.

Um ein bisschen Geld einzunehmen haben wir eine Duschaktion lanciert. Nicht das was ihr gleich jetzt denk. Wir haben 500 Duschmittel mit dem Aufdruck „ Turnverein Balsthal Volleyball“ und dem kleinen Smashmannli welches unser Superlori entworfen hat unter die Belvölkerung gebracht. „Das isch doch mou öppis angers“ waren die begeisternden Worte.

Nach einem Jahr im TVB dürfen wir Volleyballerinnen sagen „ das isch e Supertruppe wo mir do derzugstosse si“.

 Logo Turnverein Balsthal