Turnverein Balsthal

Jahresbericht Volleyball

An der GV 06 war ich ein wenig enttäuscht wie wenige vom Ressort Volleyball anwesend waren obwohl, sie an diesem Abend in den Verein aufgenommen wurden. Cheibe Schaad.

Bis zum Volleyballsaisonschluss im März passierte bei uns zwei Mannschaften nicht mehr wirklich viel. Rang 6 und 9 war die Ausbeute von unserem ersten Meisterschaftsjahr.
Uns war klar wir müssen für die nächste Saison irgendetwas verändern, erneuern, umstellen, mit so vielen jungen Volleyballtalenten mit den Jahrgängen 89/90/91 mussten wir einfach eine Juniorinnenmannschaft für die neue Saison zusammenkriegen.

Am Abschlussessen im April wollten wir alles ausdiskutieren und „z Fade schlo“ für die Volleyball-saison 06/07. Die Juniorinnenmannschaft war ja schon klar, aber was machen wir Alten? Eine Mannschaft mit 10 – 12 Spielerinnen oder doch zwei Mannschaften, dafür bräuchten wir bestimmt noch zwei oder drei Spielerinnen mehr. Nach längerem hin und her entschieden wir uns für eine Mannschaft. Aus meiner Sicht die beste Lösung, denn bereits beim dritten Match hatten wir zwei verletzte und eine schwangere Spielerin.

Im Frühling machten Fabienne Eggenschwiler und Edith Mosimann eine ganze Woche lang den J&S Kurs in Zuchwil um unsere Juniorinnen gut auszubilden. Auch wir vom älteren Kaliber können immer wieder davon profitieren. FABIENNE, EDITH VIELEN LIEBEN DANK FÜR EUREN UNERMÜDLICHEN EINSATZ !!!

Im August hatten wir zum ersten Mal unseren Anlass, nämlich die Festwirtschaft am Tela Cup. Mit Stephie Köhler zusammen kreierte ich die Tischdekoration zu diesem 20 Jahre Geräteturntag.
Tontöpfe, blaue Farbe, weisse Farbe, Katzengras und zwei kreative Köpfe = e Cheibe schöni Sach. STEPHIE BIG THANKS !!! Der ganze Tag war sehr, sehr lang 06:00 – 21:00 Uhr Puh, aber es hat allen einen Mortsspass gemacht. Im kommenden Jahr müssen wir etwas an den Schichteinsätzen ändern. = unser Anlass = wirklich jedes hilft mit, AUSNAHMSLOS.

Im September nahmen wir am Regionalspieltag teil. Heimvorteil, super Mannschaft, super Teamgeist und nur Sieg, Sieg, Sieg führte uns zum Regionalmeistertitel Thal-Gäu, sooooo Cool. An der Delegiertenversammlung durfte unsere Niti den Pokal entgegennehmen. Merci Lori fürs organisieren einer Damenkategorie, der Sieg ist auch dein Lohn ;-.)

Jetzt kommt schon wieder unsere Niti zum Einsatz denn sie und ihr Freund wurden am 2. Sept-ember ein Ehepaar, von Müller und Meier zu Müller-Meier. An dieser Stelle nochmals alles Gute für euch zwei und vielen lieben Dank für das gigantisch megafeine Apéro.
Volleyballtechnisch läuft es durchzogen. Wir spielen sackstark, der Teamgeist ist gigantisch, wir haben auch schon Sätze gewonnen aber für einen Matchwin hat es leider noch nicht gereicht. Wir arbeiten daran und geben wie immer alles. Man muss im Leben immer alles Schritt für Schritt in Angriff nehmen.

Zum Schluss möchte ich mich recht herzlich bei meinen fleissigen Bienchens bedanken, ich weiss was ich an jedem Einzelnen habe, ES EWIGS, LEIBS, GROSSES DANKESCHÖN FÜR ÖICH.

 Logo Turnverein Balsthal